Die feine Würze von Ziegenkäse passt perfekt zu Salat.

Genießer mit einer Allergie gegen Kuhmilcheiweiß vertragen Ziegenkäse in der Regel meist deutlich besser. Aufgrund seiner Fettsäuren ist Ziegenkäse leichter verdaulich als Kuhmilchkäse und durch seinen Gehalt an Calcium und Phosphor ideal für gesunde Knochen.

Wer allerdings so gar keinen Ziegenkäse im Salat haben möchte, kann den Salat natürlich auch mit Frischkäse und Gouda zubereiten.

Rezept: Ziegenkäse-Salat

Vorbereitungszeit: ca. 25 Minuten; Zubereitungszeit: ca. 5 Minuten

Zutaten für 4 Portionen

  • 1 Stück (150 g) Hokkaidokürbis
  • 1 TL Zucker & 3 EL Essig
  • Salz & Pfeffer
  • 50 g gereifter Ziegengouda
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Bund gemischte Frühlingskräuter (ca. 70 g; z.B. Estragon, Kerbel, Bärlauch, Basilikum, Dill)
  • 100 g Kürbiskerne von Kluth
  • 50 ml Olivenöl & 5 EL helles Kernöl
  • 120 g Babyleaf-Frühlingssalate (z.B. Mangold, Löwenzahn, Rauke, etc.)
  • 200 g Erdbeeren
  • 8 Scheiben Ziegenkäse-Rolle (250 g)
  • 4 Zweige Thymian
  • 3 EL Honig
  • 5 EL Himbeeressig

60 g schwarze Oliven

Zubereitung:

  1. Hokkaidokürbis abspülen und mit einem Sparschäler in feine Streifen schneiden, bzw. hobeln. Zucker und 3 EL Essig verrühren, bis der Zucker gelöst ist. Kürbisstreifen und etwas Salz unter die Marinade mischen und ziehen lassen.
  2. Gouda fein reiben. Knoblauch schälen und hacken. Kräuter waschen, trocken schütteln und die Blättchen abzupfen. Mit Knoblauch, 50 g Kürbiskernen, Olivenöl und etwas Ziegengouda fein pürieren. Rest Gouda unterrühren (falls das Pesto zu fest ist, etwas Wasser zugeben). Pesto mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Salatblätter waschen, trocken schleudern. Erdbeeren waschen, putzen und halbieren.
  4. Grillfunktion oder Oberhitze des Backofens vorheizen. Ziegenkäse-Rolle auf mit Backpapier belegtem Backblech verteilen. Thymian waschen, trocken schütteln, abzupfen, hacken und mit dem Honig verrühren. Über den Ziegenkäse träufeln. Den Ziegenkäse im heißen Backofen 2-3 Minuten gratinieren.
  5. Inzwischen Himbeeressig und Kernöl verquirlen und mit Salz und Pfeffer würzen. Jeweils etwas Pesto auf Tellern verteilen. Salat, Erdbeeren, die marinierten Kürbisstreifen und Oliven darauf verteilen. Das Dressing überträufeln.
  6. Den gratinierten Ziegenkäse dazu anrichten und mit restlichen Kürbiskernen bestreut servieren.

 

Foto: Kluth