Den Punsch hat Wolfgang Amadeus Mozart 1764 auf einer Englandreise kennengelernt, in Österreich war der Punsch damals noch völlig unbekannt.

Mozarts Vater berichtete begeistert einem Freund in Österreich: „Punch, wird Punsch ausgesprochen und ist ein Getränk von Wasser, Rhum, Zucker und Limonien gesotten. Wird warm oder kalt getruncken nach belieben … Punch und eine Pfeife Toback ist das englische Element


Rezept: Bratapfel-Punsch

Für ca. 4–5 Tassen à 200 ml

Zutaten:

  • 2 Scheiben Bio-Zitrone
  • 200 ml klarer Apfelsaft
  • 1 Vanilleschote
  • 4 Zimtstangen
  • 10 Nelken
  • 12 Pimentkörner
  • 40 g Diamant Brauner Kandis
  • 800 ml Wasser
  • 4 Beutel Apfeltee
  • 100 ml Amaretto

Zubereitung:

  1. Bio-Zitrone heiß abwaschen und 2 Scheiben abschneiden.
  2. Apfelsaft mit Zitronenscheiben, aufgeschlitzter Vanilleschote, restlichen Gewürzen und Diamant Brauner Kandis erhitzen. Bei mittlerer Hitze mit Deckel ca. 15–20 Minuten ziehen lassen.
  3. Währenddessen Wasser zum Kochen bringen, Tee damit aufgießen und 8 Minuten ziehen lassen. Teebeutel herausnehmen.
  4. Gewürze und Zitronenscheiben aus dem Saft entfernen. Saft mit Tee mischen, zuletzt Amaretto unterrühren.
  5. Bratapfel-Punsch heiß servieren.

 

Foto: Diamant Zucker