Weihnachtsbäckerei mit dem grünen „Wunder-Ei“: Big Green Egg

Big Green Egg zeigt, wie sich auch ein Christstollen mit dem Kult-Kamado mühelos zubereiten lässt und zum kulinarischen Highlight der Weihnachtsfeier wird

Klar, auch Backen geht: Dass sich mit dem Big Green Egg erstklassige Steaks, köstliche Braten oder feinste Veggie-Gerichte zubereiten lassen, dürften ambitionierte Barbecue-Fans längst wissen.

Doch auch in der Weihnachtsbäckerei findet der hochfunktionale Keramikgrill ideale Verwendung und lässt dank seiner einzigartigen Wärmeisolierung aus Stollen und Plätzchen köstliche Back-Meisterwerke werden. Aromen naturbelassener Lebensmittel kommen mit dem Big Green Egg erst richtig zur Geltung und entfachen eine wahre Geschmacksexplosion: Alles, was Freunde guten Essens warm ums Herz macht, schmeckt mit dem grünen „Wunder-Ei“ noch besser.

Wer bei der nächsten Weihnachtsfeier mit einem perfekt gelungenen Christstollen für begeisterte „Wow“-Rufe von Familie oder Freunden sorgen will, sollte den Advents-Kuchen-Klassiker dieses Jahr mit dem Big Green Egg backen.

Hier das Rezept:

Christstollen mit Preiselbeerkompott

Zutaten für den Christstollen

  • 200 g Butter, zimmerwarm + extra Butter zum Einfetten
  • 100 g getrocknete Aprikosen
  • 150 g feiner Zucker
  • 4 Eier
  • 100 g Mehl
  • 150 g Mehl, mit Backpulver versetzt
  • 100 g getrocknete Preiselbeeren
  • ½ TL Zimt
  • Puderzucker

Zutaten für das Preisebeerkompott

  • 150 g frische Preiselbeeren
  • 50 g getrocknete Aprikosen
  • 1 Stange Zimt
  • 75 g Zucker
  • 100 ml Wasser

Zubehör

  • Big Green Egg Holzkohle
  • Big Green Egg (egal welche Größe) ConvEGGtor
  • Edelstahlrost
  • Napfkuchenform
  • Saucentopf aus Gusseisen

Zubereitung

  1. Die Holzkohle im Big Green Egg anzünden und mit demconvEGGtor und dem Edelstahlrost auf 180° C erhitzen. Inzwischen eine kleine Napfkuchenform mit Butter einfetten. Die Aprikosen in kleine Stücke schneiden
  2. Die Butter und den Zucker in einer Rührschüssel zu einer lockeren Masse verquirlen. Ein Ei nach dem anderen aufschlagen und untermischen. Dann das Mehl und anschließend das mit Backpulver angereicherte Mehl durch die Mischung rühren. Zum Schluss die Aprikosenstücke, die Preiselbeeren und den Zimt unter denTeig heben. Den Teig in die eingefettete Form geben, diese auf den Rost stellen und den Deckel des EGGs schließen. Den Stollen in ca. 45 Minuten goldbraun backen.
  3. 20 Minuten, bevor der Stollen gar ist, den Saucentopf aus Gusseisen auf den Rost stellen und alle Zutaten für das Preiselbeerkompott hinzufügen. 100 ml Wasser in den Topf füllen und den Deckel des EGGs schließen. Das Kompott 20 Minuten garen lassen, ab und zu umrühren und, falls nötig, noch etwas Wasser beifügen.
  4. Dann die Napfkuchenform und den gusseisernen Saucentopf mit Kompott aus dem EGG nehmen. Den Christstollen auf einen Teller stürzen und den Stollen sowie das Kompott abkühlen lassen.

Den Christstollen auf eine schöne Schale legen und mit Puderzucker bestäuben. Zusammen mit dem Preiselbeerkompott servieren.

Von 0 auf 300 in 15 Minuten

Das Big Green Egg wird mit Holzkohle befeuert – bereits nach 15 Minuten erreicht es 300 Grad Celsius und das ohne lästigen Anzündkamin. Die Temperatur kann durch Zu- und Abluft von 70 bis 400 Grad Celsius geregelt werden. Dank präziser Luftzirkulation über zwei Belüftungsöffnungen ist die Temperatur auf bis zu ein Grad genau regulierbar.

So wird das Big Green Egg zu einem echten Alleskönner, der zum Grillen, Backen, Räuchern, Garen, Kochen und für Slow-Cooking eingesetzt werden kann. Ganz spontan und ohne lange Vorheiz-Zeit lassen sich mit dem Big Green Egg die vielfältigsten Speisen zubereiten.

Einer für Alles – einer für immer

Das Big Green Egg gibt es in sieben verschiedenen Größen von Mini bis 2XL und ist bei ausgewählten Fachhändlern ab 770 Euro erhältlich.

Dank seiner einzigartiger Keramik-Technologie ist das EGG überaus robust und garantiert darüber hinaus lebenslange Leistung. Herausragende Wärmeisolierung in Kombination mit einem außergewöhnlichen Design machen den Kamado zu einem Alleskönner, der die Aromen naturbelassener Lebensmittel in unverwechselbarer Weise zur Geltung bringt

 

 

Fotos: Big Green Egg

Ein Kommentar

  1. B.Berberich 14. November 2018 um 14:14 Uhr - Antworten

    Das ist doch mal wieder ein schöner Beitrag von Euch und natürlich Big green Egg.
    Super Idee, wird gestestet…………………………

Hinterlassen Sie einen Kommentar