Neben dem Zusammensein mit der Familie und Freunden ist uns der Genuss an Weihnachten besonders wichtig: Das finden laut einer Studie rund 85 Prozent der Deutschen.

Die meisten setzen in der Advents- und Weihnachtszeit auf traditionelle Rezepte. Doch mit kleinen Extras wird mancher Klassiker zum Highlight auf dem Festtagstisch.

Der Mehrheit der Deutschen (75 %) kommt es an Weihnachten weniger auf Kreativität als auf die Qualität der Speisen an – bei mehr als der Hälfte kommt sogar jedes Jahr das gleiche Festmahl auf den Tisch!

Statt mit den geliebten Traditionen zu brechen, sorgen neue Interpretationen der Weihnachtsklassiker wie dieses Apfel-Marzipan-Tiramisu für Abwechslung. Mit gebrannten Mandeln, Zimt, Marzipan und Amaretto enthält es die beliebtesten Zutaten für ein gelungenes Winterdessert. Die knackig-frischen Äpfel von JAZZ™ verleihen ihm zudem eine besonders frische und fruchtige Note – und eine Extraportion gesunder Vitamine und Mineralien.

JAZZ™ Äpfel sind besonders knackig, erfrischend süß und saftig – und sehr beliebt beim Verbraucher: In verschiedenen Blindverkostungen hat er JAZZ-Äpfel zum Sieger gewählt. JAZZ™-Äpfel sind eine natürliche Kreuzung aus Royal Gala und Braeburn und vereinen deshalb das Beste der beiden Apfelsorten in sich. Sie werden auf nachhaltige Weise in besonders sonnenverwöhnten Regionen angebaut.
Dieses feine Weihnachts-Dessert hat der bekannte Food-Fotograf, Blogger und Autor Patrick Rosenthal  exklusiv für JAZZ™ Apfel entwickelt.

Rezept: Apfel-Marzipan-Tiramisu mit gebrannten Mandeln

Zutaten für 4 Portionen

  • 150 ml heißer Espresso
  • 1 TL Zimt, gemahlen
  • 100 g Zucker
  • 100 g Mandelkerne
  • 4 JAZZ™ Äpfel, geschält und gewürfelt
  • 1 EL Speisestärke
  • 500 ml Apfelsaft
  • 300 g Marzipanrohmasse
  • 5 EL Amaretto
  • 500 g Mascarpone
  • 80 g Puderzucker
  • 8 Löffelbiskuit

Backkakao

Zubereitung

  1. Espresso mit ½ TL Zimt verrühren und abkühlen lassen. Zucker und restlichen Zimt mit 50 ml Wasser in eine Pfanne geben, aufkochen und Mandeln zugeben. Unter Rühren erhitzen, bis der Zucker trocken wird. Temperatur reduzieren und unter Rühren so lange köcheln lassen, bis der Zucker vollständig geschmolzen ist.
  2. Mandeln auf ein Backpapier geben, verteilen und abkühlen lassen. 3 EL Apfelsaft mit der Speisestärke verrühren. Restlichen Apfelsaft aufkochen lassen und mit der Speisestärke abbinden. Vom Herd nehmen und Apfelwürfel unterheben.
  3. 200 g Marzipan mit Amaretto verrühren. Mascarpone, Puderzucker und Marzipanmischung verrühren. Löffelbiskuits kurz in die Espressomischung tauchen und als Boden in 4 Gläser aufteilen.
  4. Die Hälfte der Mascarponecreme in die Gläser spritzen, gefolgt von einer Schicht Apfelwürfel. Restliche Mascarponecreme aufspritzen, dann mindestens 4 Stunden abgedeckt im Kühlschrank ziehen lassen.
  5. Vor dem Servieren das restliche Marzipan in Kugeln formen und in Kakaopulver wälzen. Mit gebrannten Mandeln und Marzipankugeln garnieren und servieren.

 

Foto: Patrick Rosenthal / JAZZ