Wenn der Osterhase statt farbiger Eier vor allem reichlich Schokolade gebracht hat, ist das Osternest nach den Feiertagen oft immer noch voll und der Schoki-Overkill nicht weit.

Was also tun, um die nächsten Wochen nicht nur einen Schokohasen nach dem anderen vernaschen zu müssen oder – noch viel schlimmer – die Leckereien wegzuwerfen?

Ganz einfach: Die Schokolade kreativ für Neues nutzen. Vitamix hat vier Tipps, wie aus „ungeliebter“ Osterschokolade mit einem Hochleistungsmixer von Vitamix wahre Food-Hits entstehen können.

Tipp 1: Avocado taucht in Schokolade

Klingt wild, schmeckt köstlich.

Avocado trifft im Mixer auf Kokosnuss-Creme, Vanille und Ahornsirup und wird ganz geschmeidig. Als kleine Kugeln geformt geht es ab in die geschmolzene Schokolade.

Verwöhnen Sie sich mit dieser süßen, glutenfreien, vegetarisch und veganen Avocado-Köstlichkeit. Direkt aus dem Kühl- oder Gefrierschrank genießen.

Rezepte: Avocado Fudge Ball

Zeitaufwand: 5 Minuten

Zutaten: 12 Fudge Balls

  • 120 ml Kokosnuss- Creme
  • 45 ml  Ahornsirup
  • ¼ Teelöffel Vanilleextrakt
  • 2 Avocados, halbiert, entsteint, geschält
  • 115 g halbsüße Schokolade, in Stücken

Zubereitung:

  1. Kokosnuss-Creme, Ahornsirup, Vanille und Avocados in der aufgeführten Reihenfolge in den Vitamix-Behälter geben und Deckel verschließen.
  2. Regler des Mixers auf Stufe 1 drehen. Schalten Sie die Maschine ein und erhöhen Sie langsam die Geschwindigkeit auf Stufe 10. Dann die Hochgeschwindigkeitsfunktion (High-Speed) betätigen.
  3. 35 bis 45 Sekunden mixen. Dabei den Stößel verwenden, um die Zutaten in Richtung Klingen zu bewegen.
  4. Geben Sie die Mixtur in einen kleinen, viereckigen Kunststoffbehälter und stellen Sie sie ca. 3 Stunden in den Gefrierschrank.
  5. Schokolade in einer Schüssel in der Mikrowelle schmelzen.
  6. Gekühlte Avocado-Mischung mit einem Eislöffel in kleine Kugeln formen.
  7. Tauchen Sie die Balls  in die geschmolzene Schokolade und legen Sie sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech.
  8. Im Gefrierschrank auskühlen lassen, bis die Schokolade fest ist.

Tipp 3: Mit Schokoladen-Fondue zum Dessert-Helden werden

Schokoladen-Fondue zum Dessert – klingt nicht kreativ? Oh doch!

Wer Gäste zum Schoki-Nachtisch einlädt, kann sie mit besonderen Zutaten verblüffen, die vorher im Mixer mit der Schokolade förmlich verschmolzen werden. Wie wäre es etwa, wenn der Abschluss-Espresso einfach gleich mit im Fondue ist?

Das perfekte Dessert, schnell und einfach gezaubert, verbindet die intensiven Aromen von Schokolade und Espresso. Zum Dippen eignen sich Löffelbiskuits, Salzstangen, Marshmallows, oder Ihre Lieblingsfrüchte. Lecker und außerdem vegetarisch und glutenfrei.

Rezept: Schokoladen-Espresso-Fondue

Zeitaufwand: 15 Minuten

Zutaten: 1.5 l (6 Tassen)

  • 240 ml Wasser
  • 480 ml Crème Double
  • 2 Esslöffel Espresso
  • 6 Esslöffel Puderzucker
  • 700 g halbsüße Schokolade, in Stücken
  • 60 ml Brandy

Zubereitung:

  1. Wasser, Sahne, Kaffee, Zucker, und Schokolade in der aufgeführten Reihenfolge in den Vitamix-Behälter geben und den Deckel verschließen. Regler auf Stufe 1 drehen.
  2. Schalten Sie die Maschine ein und erhöhen Sie langsam die Geschwindigkeit auf Stufe 10. Dann die Hochgeschwindigkeitsfunktion (High-Speed) betätigen.
  3. Für 3 Minuten oder bis die Mischung geschmolzen und cremig ist, mixen.
  4. In einen Fonduetopf gießen und nach Belieben Brandy hinzufügen.

Zum Dippen eignen sich Löffelbiskuits, Apfelstücke, Birnenscheiben, Marshmallows, Erdbeeren, Bananen und Ananasstücke (frisch oder aus der Dose).
Tipp 4: Mexikanisch scharf und schokoladig

Tipp 2: Haselnusscreme selber machen

Haselnusscreme auf dem Frühstücksbrot – wie kann ein Tag noch besser starten?

Mit selbst gemachter, streichfähiger Haselnuss-Schokolade. Die ist nämlich nicht nur in sieben Minuten im Vitamix gemacht, sondern auch viel leckerer als jede gekaufte. Ein luxuriöser Mix aus Schokolade und Haselnuss.

Schmeckt lecker zu Crêpes, frischen Brötchen oder süßen Erdbeeren. Die Creme ist glutenfrei, vegetarisch und vegan

Rezept: Haselnusscreme

Zeitaufwand: 7 Minuten

Zutaten: 550 ml (2½ Tasse)

  • 60 g Erdnussöl
  • 300 g geröstete Haselnüsse, ohne Schale
  • 175 g Dunkele Schokolade
  • 240 ml Milch Schokoladen Chips

Zubereitung:

  1. Erdnussöl und Haselnüsse in der aufgeführten Reihenfolge in den Vitamix-Behälter geben und den Deckel verschließen. Regler auf Stufe 1 drehen.
  2. Das Gerät einschalten und die Geschwindigkeit langsam auf Stufe 10 erhöhen. Dann die Hochgeschwindigkeitsfunktion (High-Speed) betätigen. Den Stößel verwenden, um die Zutaten in Richtung der Klingen zu bewegen.
  3. Nach etwa einer Minute, wenn eine geschmeidige Konsistenz entstanden ist, die Geschwindigkeit auf Stufe 8 senken. Die Verschlusskappe entfernen und die Zartbitterschokolade sowie Vollmilchschokolade nach und nach durch die Verschlusskappenöffnung hinzugeben. Bei Bedarf erneut den Stößel verwenden. Anschließend die Verschlusskappe wieder aufsetzen.
  4. Sobald die gesamte Schokolade hinzugefügt ist, die Geschwindigkeit auf Stufe 10 erhöhen und weitere 10-30 Sekunden mixen. In den Kühlschrank stellen, um die Masse etwas andicken zu lassen.

Tipp 4: Mexikanisch scharf und schokoladig

Da ist noch etwas Oster-Geflügel übrig? (Es muss nicht Pute sein, wie im Rezept angegeben.)

Dann wird aus der Rest-Schokolade, Chilis, gerösteten Gewürzen, Samen, Nüssen, Kernen und Rosinen eine mexikanische Sauce der Extraklasse – cremig, scharf und einfach lecker.

Rezept: Tacos mit Putenresten und Mole

Zeitaufwand: 49 Minuten

Zutaten: Ergibt: 1.2 l (5 Tassen)

  • 25 g Pasilla-Chilischoten
  • 125 g Ancho-Chilischoten
  • 50 g Guajillo-Chilischoten
  • 70 g Erdnüsse
  • 70 g blanchierte Mandeln
  • 50 g Walnüsse
  • 25 g Kürbiskerne
  • 70 g Sesamsamen
  • 1 Stück Zimtstange
  • 5 ganze Nelken
  • 6 Pimentkörner
  • 1½ Knoblauchzwiebeln
  • 20 g Schmalz
  • 250 g weiße Zwiebeln
  • 50 g Rosinen
  • 1 Esslöffel mexikanischer Oregano
  • 50 g dunkle Schokolade
  • 50 g Milchschokolade
  • 70 g brauner Zucker
  • 540 ml Wasser
  • 500 g Putenbrust
  • 10 Mais-Tortillas
  • Frische Korianderblätter
  • Limettenscheiben
  • Frischkäse

Zubereitung

  1. Rösten Sie die Pasilla-Chilis, Ancho-Chilis und Guajillo-Chilis in einer trockenen, heißen Pfanne bei mittlerer Hitze für 3 bis 4 Minuten oder bis sie duftend und leicht braun sind. Lassen sie das Ganze abkühlen. Nehmen Sie die Schoten aus der Pfanne und entfernen Sie Stiele und Samen. Stellen Sie dann alles beiseite.
  2. Geben Sie die Erdnüsse und Mandeln in die gleiche Pfanne und lassen Sie diese 2 bis 3 Minuten lang anrösten. Nehmen Sie alles aus der Pfanne und stellen Sie es beiseite.
    Rösten Sie in der gleichen Pfanne die Walnüsse für etwa 3 Minuten oder bis sie anfangen, zu knistern. Nehmen Sie alles aus der Pfanne und stellen Sie es beiseite.
    Wiederholen Sie dies mit den Kürbis- und Sesamsamen und rösten Sie diese ca. 3 Minuten lang. Nehmen Sie alles aus der Pfanne.
    Rösten Sie in der gleichen Pfanne die Zimtstange, die Nelken und das Piment für ca. 3 Minuten oder bis sie anfangen, zu duften. Nehmen Sie alles aus der Pfanne.
  3. Geben Sie den ungeschälten Knoblauch in die heiße Pfanne und rösten Sie ihn für 5 Minuten oder bis er braun ist. Nehmen Sie alles aus der Pfanne.
  4. Erwärmen Sie in einer separaten großen Pfanne das Schmalz, bis es geschmolzen ist. Zwiebeln dazugeben und bei mittlerer bis starker Hitze garen, bis sie leicht braun und weich werden. Knoblauch und Rosinen hinzufügen. Lassen Sie das Ganze 1 bis 2 Minuten kochen.
  5. Zwiebeln, Knoblauch, Rosinen, Nüsse, Samen, Gewürze, mexikanischen Oregano, dunkle Schokolade, Milchschokolade, braunen Zucker und Chilis in der angegebenen Reihenfolge in den Vitamix-Behälter geben und den Deckel verschließen. Der Behälter wird bis an den Rand mit diesen Zutaten gefüllt sein. Das ist normal.
  6. Schalten Sie das Gerät ein, erhöhen Sie die Geschwindigkeit allmählich bis zur höchsten Einstellung und mixen Sie 1 Minute lang. Schieben Sie die Zutaten mithilfe des Stößels in Richtung der Klingen. Während das Gerät noch läuft, entfernen Sie die Verschlusskappe und gießen Sie langsam 240 ml Wasser durch die Öffnung der Verschlusskappe. Da es sich um eine sehr zähe Mischung handelt, sollten Sie sich nicht scheuen, kraftvoll mit dem Stößel zu arbeiten. Der Motor wird ein lautes aufschlagendes Geräusch erzeugen.
  7. Mixen Sie weitere 3 Minuten und geben Sie die restlichen 300 ml Wasser nach Bedarf hinzu, bis Sie eine geschmeidige Sauce haben, die die Konsistenz von Joghurt hat. Stellen Sie das Ganze beiseite.
  8. Erwärmen Sie das zerkleinerte Putenfleisch 3 Minuten lang in einer Pfanne bei mittlerer Hitze. Fügen Sie 240 ml der Mole-Sauce hinzu verrühren Sie alles gut. Nehmen Sie die Pfanne vom Herd. Erwärmen Sie die Tortillas. Fügen Sie jedem Tortilla die Puten-Mole-Mischung hinzu.
  9. Zum Abschluss garnieren Sie Ihre Tortillas mit Koriander, Limette und Frischkäse.

Fotos: Vitamix