Suppentag: Apfel-Curry-Suppe

Weltweit gibt es rund 20.000 Apfelsorten, circa 1.000 davon wachsen  in Deutschland

Jeder von uns isst statistisch gesehen in Deutschland circa 20 kg Äpfel, in Österreich circa 15 kg. Wenn wundert es da das der Apfel das Lieblingsobst der Deutschen ist.

In der Küche ist der gesunde Apfel ein echter Tausendsassa. Unsere Äpfel eignen sich für jeden Zweck, ob süß oder herzhaft- Für Kuchen  verwendet man am besten einen festen und eher säuerlichen Apfel wie zum Beispiel den Elstar oder den Boskop. Bei pikanten Gerichten  kommt dann eher wegen der Süße ein Gala oder der Cox Orange zum Einsatz. Zum Obstsalat passt wunderbar der Braeburn gut.

foodies-Tipp: Auf geschälte Äpfel immer etwas Zitronensaft träufeln bis zur Verwendung damit der Apfel sich nicht braun färbt.

Rezept: Apfel-Curry-Suppe

Apfel-Curry-Suppe

Zutaten:

  • 500 g Äpfel, säuerlich
  • 1 Bio-Zitrone
  • 20 g Butter
  • ½ Gemüsezwiebel
  • 1 El Currypulver
  • 600 ml Hühnerbrühe bzw. Gemüsebrühe
  • 1 Stück Zimtstange
  • 80 ml Schlagsahne
  • Fleur de Sel und schwarzer Pfeffer

Zubereitung:

  1. Die Äpfel schälen, entkernen und in Stücke schneiden. Mit Zitrone beträufeln, damit die Äpfel nicht braun werden. Die Gemüsezwiebel geschält in Würfelchen schneiden.
  2. Butter in einem Topf zerlassen. Äpfel und Gemüsezwiebel in die Butter geben und etwa 5 Minuten andünsten. Das Currypulver dazugeben 2 Minuten mit dünsten. Mit der Hühnerbrühe bzw. Gemüsebrühe auffüllen, die Zimtstange zufügen.
  3. Die Suppe 10 Minuten köcheln lassen, dabei öfters umrühren. Suppe im Mixer oder mit dem Stabmixer pürieren. Suppe etwas abkühlen lassen,  und die Sahne unterrühren. Mit Fleur de Sel und schwarzem Pfeffer abschmecken.
  4. Die Suppe zugedeckt 2 Stunden abkühlen lassen. Kurz vor dem Servieren nochmals abschmecken und wer mag wieder erhitzen. Wer möchte kann auch noch einige Croutons über die Suppe streuen. Sehr gut schmeckt auch ein Garnelenspieß zu dieser Suppe.

 

2 Kommentare

  1. Marius Lunde 9. Oktober 2018 um 16:23 Uhr - Antworten

    Das Rezept klingt echt lecker. Die Kombination habe ich vorher noch nicht so gesehen. Die Verbindung von süßem Apfel und teilweise doch recht herzhaftem Curry klingt sehr verlockend. Ich habe immer mal im Web nach Curry gestöbert, da ich mal ein sehr gutes bei Freunden gegessen habe. Hier https://www.schuhbeck.de/online-shop/curry bei Schuhbeck gibt es eine große Auswahl. Da habe ich mich dann auch mal eingedeckt :D Jetzt habe ich auch mal ein neues Rezept, dass ich ausprobieren kann.

    • foodies 9. Oktober 2018 um 17:24 Uhr - Antworten

      Danke für die Inspiration…..wir werden demnächst mal ein Rezept für „Curry“ zum selbstmachen online stellen. Das ist mal ein Geruch in der Küche…unglaublich :-)

Hinterlassen Sie einen Kommentar