Bei nahezu jeder Silvesterfeier bringt ein Fondue Abwechslung auf den Tisch.

Kreative Rezeptideen sind schnell und einfach umgesetzt und für jeden Geschmack gibt es die passenden Zutaten. Der Gastgeber muss nicht stundenlang in der Küche stehen, sondern kann mit den Gästen die Fondue-Kreation in Ruhe genießen. Etwas ganz Besonderes ist das Prosecco-Fondue. Wer es hingegen eher traditionell mag, bereitet ein Fondue moitié-moitié mit verschiedenen Schinken zu.

Weitere sehr feine Fondue-Rezepte finden Sie hier

Prosecco-Fondue mit Vacherin Fribourgeois AOP

Zutaten (für 4 Personen): 600 g Vacherin Fribourgeois AOP-Käse, 1 Knoblauchzehe, 1 EL Mehl, 500 ml Prosecco und z. B. 100 g Champignons sowie verschiedenes Obst und Gemüse zum Dippen.

Zeitbedarf: 30 Min. Zubereitung

Zubereitung:

  1. Die Knoblauchzehen schälen, halbieren und ein Caquelon (Fonduetopf) damit ausreiben.
  2. Den Vacherin Fribourgeois AOP grob reiben und zusammen mit Mehl und Prosecco in den Topf geben. Unter ständigem Rühren den Käse langsam schmelzen.
  3. Mit Pfeffer würzen. Den Topf mit dem „Käsefondue“ auf einem Rechaud auf den Tisch stellen.

Der Käse im Rezept: Vacherin Fribourgeois AOP stammt aus dem französischsprachigen Kanton Freiburg und wird dort nach traditionellem Handwerk in kleinen, häufig familiengeführten Dorfkäsereien hergestellt. Sein Name lässt sich vom lateinischen „vaccarinus“ herleiten, was auf Deutsch „kleiner Kuhhirte“ bedeutet. Er ist besonders cremig und zartschmelzend. Nach mindestens neun Wochen liebevoller Pflege durch den Käsermeister schmeckt er mild, mit zunehmender Reife entfaltet sich ein noch würzigeres Aroma.

Tipp: Mehr Abwechslung beim Dippen – es eignen sich auch Champignons, Selleriestangen, Ananasstücke, Weintrauben, Cocktailtomaten, Fenchelstücke, Zucchini, Birne oder Apfelschnitze.

Fotos: Schweizer Käse

Fondue moitié-moitié mit verschiedenen Schinken

Zutaten (für 4-6 Personen): 300 g Le Gruyère AOP-Käse, 2 TL Maisstärke, 300 g Vacherin Fribourgeois AOP, 1 Knoblauchzehe halbiert, 500 ml trockener Weißwein, 1 Msp Muskatnuss, 2 cl Kirschwasser, 1 Spritzer Zitronensaft, 800 g altbackenes Brot, gewürfelt, 200 g verschiedenes getrocknetes und geräuchertes Fleisch (z.B. Graubündner Fleisch, Hirschschinken, Rinderschinken, Parmaschinken, Speck …) Gürkchen, kleine Zwiebeln, Salz und Pfeffer.

Zeitbedarf: Vorbereitung 10 Min., Garzeit 8 Min.

Zubereitung:

  1. Den Käse reiben. Le Gruyère AOP und Vacherin Fribourgeois AOP mit 1 TL Maisstärke in zwei Schälchen vermischen.
  2. Den Caquelon (Fonduetopf) mit der Knoblauchzehe ausreiben, dann den Weißwein darin erhitzen. Wenn der Siedepunkt erreicht ist, die Hitze reduzieren und den Le Gruyère AOP hineingeben, dabei mit einem Holzlöffel in Achterkreisen umrühren. Wenn der Le Gruyère AOP geschmolzen ist, den Vacherin Fribourgeois AOP hinzufügen und ebenfalls in Achterkreisen verrühren, bis der ganze Käse geschmolzen ist.
  3. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen, Kirschwasser und Zitronensaft hineingeben.

Der Käse im Rezept: Seit dem Jahr 1115 wird der meistproduzierte Käse der Schweiz, der Le Gruyère AOP, in der Region Gruyère in der französischsprachigen Westschweiz nach dem ursprünglichen Rezept hergestellt. Jedes Stück Le Gruyère AOP kommt übrigens aus einer von nur 170 Dorfkäsereien aus dem definierten Ursprungsgebiet. Über 900 Jahre Tradition, tagesfrische Schweizer Milch und echte Handarbeit verleihen dem Rohmilchkäse einen fruchtig-kräftigen und gleichzeitig harmonischen Geschmack.

Tipp: Damit das Fondue cremig bleibt, beim Eintauchen des Brotes etwas rühren.