Wussten Sie eigentlich, dass der Rhabarber, den wir kennen, „Gemeiner Rhabarber“ heißt und ursprünglich aus dem Himalaya kommt?

Ob Kompott, Konfitüre, Saft oder Kuchen, aus diesem exotischen Multitalent kann man so einiges zaubern. A propos Zauberkraft: Rhabarber ist eine Heilpflanze, die ganz viele Mineralstoffe wie Kalium, Calcium, Magnesium und Eisen und die wichtigen Vitamine A, B (1,2,3) und C. beeinhaltet.

Etwas, das so gesund ist, möchten wir möglichst sofort zubereiten. Und was passt bei diesem sonnigen Wetter besser als ein süßer Crumble?

Rezept: Rhabarber-Erdbeer-Crumble mit Mandeln und Sahne

Zutaten: für 4 Personen
• 500 g Rhabarber
• 500 g Erdbeeren (frisch oder tiefgekühlt)
• 250 g Gelierzucker 3×1
• 300 g Mehl
• 100 g Mandelblättchen
• 100 g Zucker
• 1 Prise Salz
• 200 g kalte Butterwürfel
• 1 TL Zitronenabrieb
• 400 ml Sahne
• 500 g frische Erdbeeren
• Mark einer Vanilleschote

Zubereitung:

  1. Den Rhabarber waschen, putzen und in 2 cm große Stücke schneiden. Erdbeeren waschen, putzen und je nach Größe halbieren oder vierteln. Beides mit Vanillemark und Gelierzucker mischen und 1 Std. ziehen lassen.
  2. Mehl, Mandeln, Zucker und Salz in einer Schüssel mischen. Mit der Butter und Zitronenabrieb zu Streuseln vermengen. Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  3. Die Fruchtmischung in der Schmorpfanne WMF FUSIONTEC Mineral verteilen und darauf die Streusel geben. Durch die schnelle Erwärmung der Schmorpfanne und ihre optimale Wärmeverteilung kann so die Hitze gleichmäßig abgegeben werden und sorgt so für ein optimales Ergebnis. Im Backofen auf der mittleren Schiene 25-30 Min. goldbraun backen. Etwas abkühlen lassen.
  4. Der Crumble kann in der Schmorpfanne lauwarm serviert werden.
  5. Die Sahne steif schlagen und mit den Erdbeeren zum Crumble geben.

 

Foto: WMF