Schweiz: Zuger Forelle
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Portionen
4Personen
Portionen
4Personen
Zutaten
  • 4 Forellen,je 350 g, ausgenommen
  • Himalayasalz und weißer Pfeffer
  • 3EL Limonensaft
  • 75g Butter
  • 250ml Weißweintrocken
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1TL Majoran,getrocknet
  • 1TL Thymiangetrocknet
  • 1TL Speisestärke
  • 1/2 Bio-LimoneSaft
  • 1Becher Sahne
  • 1/2Bund Schnittlauch
  • 1/2Bund Blattpetersilie
Anleitungen
  1. Die Forellen kurz mit kochendem Wasser übergießen und die Haut abziehen. Kopf und Schwanz dran lassen. Forellen innen und außen mit Salz und Pfeffer würzen. Mit Limonensaft beträufeln. Backofen vorheizen auf 200° (Umluft 180° Gas Stufe 3)
  2. Eine feuerfeste Form mit 20 g Butter ausbuttern und die Fische nebeneinander hineinlegen, den Weißwein angießen. 20 Minuten im vorgeheizten Backofen garen.
  3. 50 g Butter schaumig rühren, mit Salz zerdrückte Knoblauchzehe, Majoran und Thymian zugeben. Die Forellen nach der Garzeit aus dem Backofen nehmen und auf einer vorgewärmten tiefe Platte warm stellen.
  4. Den Fond in einen Topf gießen, aufkochen und etwas einkochen lassen. Die Speisestärke mit Limonensaft anrühren, in den Fond geben und kurz aufkochen lassen. Die Butter-Kräuter-Mischung und die Sahne zum Fond geben, leicht erhitzen, aber nicht mehr kochen.
  5. Etwas Sauce über die Fische geben, den Rest der Sauce gesondert zum Fisch servieren. Die Fische mit dem geschnittenen Schnittlauch und der gehackten Petersilie bestreuen und servieren.
  6. Als Beilage: ein gemischter Salat und ein trockener Weißwein