Oster-Leckerei: Schokoeier gefüllt mit Amarula-Mousse

Schokoeier gefüllt mit Amarula-Mousse

Zutaten für 11 gefüllte Schokoeier (ca. 20 cm):

  • 11 eierförmige Schokohohlkörper
  • 190 g Schlagsahne
  • 3 g Gelatineblätter
  • 110 g weiße Schokolade
  • 30 g Eigelb
  • 25 g Zucker
  • 60 g Schlagsahne
  • 1 g Tonkabohne, gemahlen
  • 4 EL Amarula

Zubereitung:

  1. Die Schokohohlkörper 15 Minuten in den Kühlschrank legen. Sobald die Eier kalt genug sind, mit einem erwärmten Messer den Deckel abschneiden damit die Mousse gut einzufüllen ist. In einer Rührschüssel 190 g Sahne cremig, aber nicht komplett steif, aufschlagen und bis zur Verwendung kühl stellen. Als nächstes die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Schokolade hacken und in eine Metallschüssel geben.
  2. Anschließend Eigelb und Zucker verquirlen. 60 g Sahne und Tonkabohne in einem Topf zum Kochen bringen. Sobald die Sahne aufgekocht ist, einen Teil unter das verquirlte Ei rühren. Die Mischung zurück in den Kochtopf geben und unter ständigem Rühren erhitzen, bis die Creme eindickt. Die Flüssigkeit durch ein Sieb über die Schokolade gießen, kurz stehen lassen und dann zu einer homogenen Masse verrühren.
  3. Sollten noch einige Klümpchen übrig sein, die Masse nochmal über dem Wasserbad erwärmen, bis sich alles aufgelöst hat. Gelatine zur warmen Masse hinzugeben und verrühren. Zum Schluss vier Esslöffel Amarula hinzugeben und unterrühren. Sobald die Creme ein wenig abgekühlt ist, die cremig geschlagene Sahne unterheben. Die Mousse in die Schokohohlkörper und Deckel füllen und für mindestens vier Stunden kühl stellen.

 

 

 

Foto: Stefanie Ketterer

2018-04-03T12:44:37+00:0016. März 2018|Kategorien: Desserts, Feiertage, kalte Desserts, Ostern, Rezepte|Tags: , , , , , , |0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar