Ab April beginnt die Rhabarber-Saison.

Diese Vitaminbomben gehören damit zu den ersten Gemüsesorten, die direkt nach dem Winter geerntet werden können. Neben Vitamin C liefert Rhabarber dem Körper Calcium, Eisen, Magnesium und den verdauungsfördernden Ballaststoff Pektin. So füllt schon eine Portion ideal den täglichen Bedarf des Vitaminhaushalts auf. Mit nur 13 Kalorien pro 100 Gramm ist er zudem ein ideales Frühlingsessen und ein Highlight in unserem Fitness Salat. Der fruchtig-saure Geschmack des Gemüses wird hierbei mit dem nussig-milden Aroma der Edamame-Bohnen kombiniert.

Ein Dressing aus unserem Grafschafter Goldsaft und Limettensaft geben dem Salat eine zusätzliche frische Süße. Grafschafter Goldsaft ist ein aus erntefrischen Zuckerrüben hergestellter, naturreiner Sirup – ganz ohne chemische Zusätze. Er ist von Natur aus gluten- und laktosefrei und dank seines unverwechselbaren Aromas ist er vielseitig einsetzbar − egal ob in Desserts, Gebäck oder in einer Bratensoße. Der Klassiker aus dem gelben Becher verleiht allen Speisen einen natürlich-süßen Akzent.

Rezept:

Fitness-Salat mit gegrillter Hähnchenbrust, Rhabarber und Goldsaft-Dressing

Zutaten für 4 Personen.
Zubereitungszeit ca. 35 Minuten.

Zutaten:

  • 350 g geschälte Edamame (oder TK)
  • Salz
  • 1/2 Bund Radieschen
  • 3 Mini-Salatgurken
  • Pfeffer
  • Saft von 2 Limetten
  • 2 EL Grafschafter Goldsaft
  • 300 g Rhabarber
  • 2 EL Öl
  • 4 Hähnchenfilets (à ca. 190 g)
  • Meersalz und grober Pfeffer zum Bestreuen
  • evtl. Bio-Limettenspalten zum Garnieren

Zubereitung:

  1. Edamame in kochendem Salzwasser 2–3 Minuten blanchieren.
  2. Abgießen und abtropfen lassen. Radieschen putzen, waschen und in feine Scheiben hobeln. Radieschengrün waschen und abzupfen.
    Gurken waschen und mit Schale in Scheiben schneiden.
  3. Edamame, Radieschen, Radieschengrün und Salatgurken in einer Schüssel vermengen. Mit Pfeffer würzen. Limettensaft und Grafschafter Goldsaft verrühren.
  4. 2 EL der Marinade zu der Edamame-Mischung geben und vermengen. Beiseitestellen.
  5. Inzwischen Rhabarber putzen, waschen und in ca. 1 cm dicke Stücke schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen, Rhabarber darin unter Wenden ca. 2 Minuten braten.
  6. Mit 1 EL Marinade beträufeln und mit Salz würzen. Rhabarber zur Edamame-Mischung geben. Hähnchenfilets trocken tupfen.
    In einer heißen Grillpfanne ohne Öl unter Wenden ca. 6–7 Minuten braten. Kurz vor Ende der Bratzeit mit der restlichen Marinade beträufeln.
  7. Dann herausnehmen und in Scheiben schneiden. Salat und Fleisch auf Tellern anrichten. Mit Meersalz und grobem Pfeffer bestreuen. Evtl. mit Limettenspalten garnieren. Vegane/Vegetarische Alternative: ohne Hähnchen

 

foodies-Küchengeflüster:

Edamame sind kleinen grünen Bohnen, die in Japan zum Bier gereicht werden. Sie sind unreife Sojabohnen, die im Gegensatz zur reif geernteten Sojabohne eine leuchtend grüne Farbe und eine weiche Konsistenz haben.
Frisch oder tiefgefroren erhält man sie bei uns im Asialaden