Für Homer Simpson sind Donuts quasi ein Grundnahrungsmittel, er kann wie viele Amerikaner nicht ohne diese süßen Kringel sein.

Und auch hierzulande wächst die Fangemeinde stetig.

Wer den Donuts erfunden hat, ist nicht eindeutig bewiesen. Angeblich haben hölländische Auswanderer im 19. Jahrhundert einen sehr süßen Krapfen in Amerika eingeführt, heute kann man sie in den USA an jeder Straßenecke kaufen. In unseren Breiten ist das nur selten der Fall, deshalb bereiten wir unsere Donats selbst im Backofen zu.

Rezept: Hefedonuts ohne Frittieren aus dem Backofen mit Zuckerguss und Zuckerschrift

Zeitansatz: circa 60 Minuten
Zutaten: etwa 12 Stück
Für das Donutblech (12er):

  • Fett

Hefeteig:

  • 125 ml Milch
  • 100 g Butter oder Margarine
  • 250 g Weizenmehl
  • 1 Pck. Dr. Oetker Trockenbackhefe
  • 50 g Zucker
  • 1 Pck. Dr. Oetker Bourbon Vanille-Zucker
  • 1 Ei (Größe M)

Guss:

  • 150 g Puderzucker
  • etwa 2 EL Milch
  • Dr. Oetker Pastell Zuckerschrift

Zubereitung:

  1. Milch erwärmen und darin die Butter oder Margarine zerlassen. Hefeteig: Mehl mit Hefe in einer Rührschüssel sorgfältig vermischen. Übrige Zutaten und die warme Milch-Fett-Mischung hinzufügen und alles mit einem Mixer (Knethaken) kurz auf niedrigster, dann auf höchster Stufe in etwa 5 Min. zu einem glatten Teig verkneten. Teig zugedeckt an einem warmen Ort so lange gehen lassen, bis er sich sichtbar vergrößert hat. Inzwischen das Blech fetten und den Backofen vorheizen.
  2. Ober-/Unterhitze etwa 200 °C Heißluft etwa 180 °C
  3. Den gegangenen Teig leicht mit Mehl bestreuen, aus der Schüssel nehmen, auf der Arbeitsfläche nochmals kurz durchkneten und dabei zu einer Rolle formen. Diese in etwa 12 gleich große Portionen teilen und zu Kugeln formen. Jede Teigkugel mit bemehltem Zeigefinger oder Kochlöffelstiel in der Mitte bis auf die Arbeitsfläche eindrücken. Den Finger/Kochlöffelstiel kreisförmig bewegen, um das Loch zu vergrößern. Teigring jeweils mit beiden Händen etwas auseinanderziehen und in eine Backblech-Mulde legen. Backblech auf dem Rost in den Backofen schieben.
  4. Einschub: Mitte Backzeit: etwa 12 Minuten
  5. Gebäck sofort aus der Form lösen und auf einem Kuchenrost erkalten lassen. Guss: Puderzucker mit Milch zu einem dickflüssigen Guss anrühren. Jeden Donut jeweils zu etwa 1/3 eintauchen und wieder auf den Kuchenrost legen. Guss trocknen lassen und die Donuts nach Belieben mit der Zuckerschrift dekorieren.

 

Tipp aus der Versuchsküche: Nach Belieben mit Zuckerdekoren verzieren.

 

Foto: © Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG