Mit den Oster-Cake-Pops werden alle Osternester dieses Jahr zu einem absoluten Hingucker.

Die lustigen Backwaren mit Tier-Motiven verzücken nicht nur die Kleinen und sorgen für strahlende Kinderaugen, sie sorgen auch für einen einzigartigen Backspaß in der Küche und bringen Freude und Farbe ins Frühlingsfest. Die kleinen, bunt dekorierten Kuchenspieße im drolligen Hasen- oder Kükenkostüm sind sowohl süßes Gebäck als auch perfekte Oster-Dekoration für jeden Raum. In Kooperation mit der Bloggerin Elli von LieberBacken.de hat die Grafschafter Krautfabrik die Rezepte für Oster-Cake-Pops – mit Goldsaft verfeinert und perfekt für einen gemütlichen Nachmittag mit der ganzen Familie kreiiert.

Cake-Pops, auch bekannt als Kuchenlollis, schmecken nicht nur klasse, sondern sehen dazu noch fabelhaft aus. Kein Wunder also, dass sie ein absoluter Liebling aller Hobby-Bäcker und Bastelprofis geworden sind. Die kleinen, überzogenen Kuchenstücke sind eine ideale Spielwiese für kreative Backfreunde. Mit Frischkäse, etwas Puderzucker und leckerem Goldsaft werden aus zerbröselten Kuchenstücken süße Kugeln geformt, um sie anschließend im niedlichen Oster-Look zu schmücken. Nachdem sie dann noch in flüssige Schokolade getaucht wurden, steckt man die Kugeln auf kleine Spieße. Aus buntem Fondant wird nun ein Überzug geformt und mit kleinen Öhrchen und Knopfaugen versehen – schon sind aus den kleinen Kuchenkugeln süße Küken und Hasen geworden. Mit etwas Vorbereitung ist dieses einfache Rezept wie geschaffen für eine unterhaltsame Back- und Bastelstunde mit Kindern – und lässt im ganzen Haus Osterstimmung aufkommen.

Grafschafter Goldsaft ist ein aus erntefrischen Zuckerrüben hergestellter, naturreiner Sirup ganz ohne chemische Zusätze. Er ist von Natur aus gluten- und laktosefrei und daher auch für Veganer geeignet. Mit seinem unverwechselbaren Geschmack und der natürlichen Süße ist Grafschafter Goldsaft ideal zum Backen geeignet und verfeinert nahezu jede Kreation.

Rezepte: Oster-Cake-Pops

Zubereitungszeit: Vorbereitung Hasenohren/Schnauzen: 60-80 Minuten + ca. 2 h Ruhezeit Vor-/Zubereitung Teig: 25 Minuten Backzeit: 25-30 Minuten Zubereitung Cake-Pops: 60-80 Minuten + 1 h Kühlzeit dazwischen

Zutaten: 24-30 Stück
Teig:

  • 100 g Butter (Zimmertemperatur)
  • 30 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier
  • 5 EL Vollmilch
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 150 g Mehl

Außerdem noch:

  • 70 g Frischkäse (Doppelrahmstufe)
  • 70 g Puderzucker
  • 20 g Grafschafter Goldsaft

Für die Hasen:

  • 60 g weißer Fondant
  • Speisestärke
  • rosa Lebensmittelfarbstift
  • 1 kl. Stück schwarzer Fondant
  • 130-150 g weiße Cake-Melts
  • 12-15 Cake-Pop-Sticks
  • schwarze Zuckerperlen
  • rosa Zuckerperlen

Für die Küken:

  • 130-150 g gelbe Cake-Melts
  • 12-15 Cake-Pop-Sticks
  • 1 kl. Stück gelber Fondant
  • schwarze, kleine Zuckerperlen
  • Streudekor (orange/braun) oder Krokant (grob)

Zubereitung:

  1. Teig: Den Boden einer runden Springform (Ø 20 cm) mit Backpapier auslegen oder das Backpapier einspannen. Butter, Zucker und Salz in einer Schüssel mit dem Handrührgerät verrühren.
  2. Anschließend zuerst die Eier, dann die Milch dazugeben und einrühren. Mehl und Backpulver sieben, dann zuerst eine Hälfte unter Rühren hinzugeben und anschließend die zweite.
  3. Den Teig in die Backform füllen und glattstreichen. Im vorgeheizten Backrohr bei 170 °C (Ober-/Unterhitze) etwa 25-30 Minuten backen, beim Backen in einer größeren Form ändert sich die Backzeit geringfügig. Stäbchenprobe machen.
  4. Den Kuchen komplett auskühlen lassen, dann aus der Form lösen und in einer Schüssel fein zerbröseln. Frischkäse, Puderzucker und Goldsaft hinzugeben und von Hand gut verkneten, dann 24-30 kleine Teigkugeln formen. In einer Frischhaltebox etwa eine Stunde kühl stellen.
  5. Hasen: Die Hasenohren und die Schnauzen etwa 3 Stunden im Voraus (oder am Vorabend) formen. Dazu die Arbeitsfläche mit etwas Speisestärke bestreuen und auch die Hände damit einreiben. Den weißen Fondant kurz kneten, 12-15 Paar Ohren (2-3 cm) zuerst grob von Hand formen, dann mit FondantModellierwerkzeug (Ball Tool) die Ohrmuschel formen und glätten. Den Fondant antrocknen lassen, dann mit dem Lebensmittelfarbstift die Ohrmuschel blassrosa färben. Die Hasenohren bis zur Verwendung trocknen/härten lassen.
  6. Den schwarzen Fondant ebenfalls kurz kneten. Dann die Schnauzen (12-15 Stück) formen. Dazu den Fondant zu einer dünnen Rolle gleichmäßig ausrollen, in kleine Stücke schneiden und mit Modellierwerkzeug und etwas Geschick die Zahl „3“ formen. Antrocknen lassen. Die Hälfte der bereits geformten Kugeln bereitstellen, die andere Hälfte in der Zwischenzeit noch einkühlen.
  7. Etwa 130 g der Cake-Melts in einer kleinen, mikrowellengeeigneten Schüssel erhitzen. Gelegentlich umrühren, bis die CakeMelts flüssig sind. Je einen Cake-Pop-Stick in die flüssige Schokolade dippen, dann den Stick in die Teigkugel stecken. Mit den restlichen Teigkugeln gleich verfahren. Nun die Cake-Pops nacheinander in die flüssige Schokolade tauchen, unter Drehen abtropfen lassen, dann auf einem CakePop-Ständer (alternativ: einige Gläser) trocknen lassen. Falls nötig, die Schokolade nochmals in der Mikrowelle erhitzen und verflüssigen und/oder die restlichen Cake-Melts hinzugeben.
  8. Nun die Ohren mit etwas flüssiger Schokolade ankleben. Dann mit je zwei Zuckerperlen die Augen und je einer rosa Zuckerperle die Nase bilden und gemeinsam mit der Schnauze ebenfalls mit flüssiger Schokolade ankleben. Am besten klappt es mit einer sauberen Pinzette.
  9. Küken: Mit der zweiten Hälfte der Teigkugeln gleich verfahren wie mit der ersten und nach der gleichen Methode mit den gelben Cake-Melts 12-15 Cake-Pops herstellen. Mit dem kleinen Stück gelben Fondant von Hand kleine Flügel formen. Diese mit der flüssigen Schokolade seitlich ankleben.
  10. Zum Schluss noch mit den schwarzen Zuckerperlen die Augen und mit Streudekor oder Krokant den Schnabel formen und ankleben.

 

 

Foto: Grafschafter