Zurzeit ist fast täglich Grillzeit.

Also Grund genug, mal etwas Neues auf dem Grill zu probieren. Wie wäre es mit Tacos, gefüllt mit fruchtig marinierten Steakstreifen und Ananas Salsa?

Die Bloggerin tinastausendschön hat exklusiv für Piper-Heidsieck ein Rezept kreiert, das die Geschmacksnuancen des Rosé Sauvage perfekt unterstreicht. Die herzhaft-fruchtig gefüllten Maistortillas bilden eine sommerliche Abwechslung zum klassischen BBQ-Angebot.

Rezept: Tacos mit Carne Asada und Ananas Salsa

Zutaten: Für 2 Personen

  • 1 Flanksteak
  • 2 rote Chilischoten
  • 1 Bund Koriander
  • 1 reife Ananas
  • 4 EL Piper-Heidsieck Rosé Sauvage
  • 2 Bio-Orangen ausgepresst
  • 2 Bio-Limetten ausgepresst
  • 1 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • 1 TL gemahlener Koriander
  • 1 EL Sojasauce
  • 2 EL Fischsauce
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 Frühlingszwiebeln

Außerdem als Belag:

  • Fetakäse, rote Tomatensalsa, rote Zwiebeln (eingelegt oder roh), Korianderblätter
  • 6-8 Maistortillas

Zubereitung:

  1. Das Fleisch kalt abwaschen und mit einem Papiertuch trocken tupfen. Ananas achteln (vorher Schopf und Stiel entfernen) und von den Achteln jeweils den Strunk innen wegschneiden, dann das Fruchtfleisch von der Schale schneiden. 100 g Ananasfleisch abnehmen und in kleine Würfel schneiden, den Rest beiseitelegen.
  2. Die Hälfte des Koriandergrüns waschen, trocken schütteln und grob zerschneiden und mit der klein geschnittenen Ananas, Limettensaft und einer Chilischote, übrigen Gewürzen, Soja- und Fischsauce und Champagner fein pürieren. Anschließend das Öl unterrühren und die Marinade kräftig salzen.
  3. Das Fleisch samt Marinade in einen ausreichend großen Gefrierbeutel geben und das Fleisch gründlich in der Marinade wenden. Den Beutel verschließen und das Fleisch mindestens 5 Stunden in der Marinade ruhen lassen, dabei möglichst noch ein- bis zweimal in der Marinade drehen.
  4. Für die Salsa die Ananasstücke in einer heißen Pfanne rundum bei mittlerer Hitze braten, bis sie gebräunt sind und etwas weicher geworden, dabei darauf achten, dass sie nicht anbrennen. Anschließend abkühlen lassen. Inzwischen Chilischote halbieren, waschen, Kerne und Trennwände herauskratzen, die Hälften fein hacken. Frühlingszwiebeln waschen, trocken schütteln und samt Grün in dünne Ringe schneiden. Koriandergrün waschen, Blättchen abzupfen und hacken. Die abgekühlte Ananas in ca. 5 mm große Würfel schneiden, dabei den Saft auffangen, beides mit den übrigen Zutaten mischen, salzen und pfeffern, ggf. mit Zucker abschmecken und ziehen lassen.
  5. Das Steakfleisch etwa 1 Stunde vor dem Garen aus dem Kühlschrank nehmen. Das Fleisch pro Seite ca. 5 Minuten bei direkter Hitze grillen, anschließend nochmals 5 Minuten am Rand bei niedrigerer Temperatur fertig ziehen lassen.
  6. Fleisch vom Grill nehmen und 4-5 Minuten mit Alufolie abgedeckt ruhen lassen, dann in dünne Streifen schneiden und mit der Salsa servieren.
  7. Tortillas kurz auf dem Grill anwärmen und dann mit dem Fleisch, der Salsa und den übrigen Zutaten belegen.

Piper-Heidsieck Rosé Sauvage (vegan)

Weinerzeugung: Durch den ungewöhnlich hohen Rotwein-Anteil gewinnt diese strukturierte Cuvée an großartiger Persönlichkeit. Chardonnay aus der Montagne de Reims trifft auf Pinot Noir der Lage Les Riceys an der Côte des Bar, dem südlichsten aller Champagner-Anbaugebiete.

Beurteilung: Champagner mit einer feinen Perlage in einem Gewand aus extravagant scharlachroter Farbe. Passend zur Farbe erinnern die Aromen an reife Brombeeren, schwarze Johannisbeeren und Erdbeeren. Wie auf einer goldenen Platte präsentiert, umrahmt von Mandarinen, Orangen und einem exquisiten Hauch Safran.

Menüempfehlung: Als Aperitif, zu sommerlichen Gerichten oder einem edlen Gourmet-Barbecue

 

 

 

Fotos: tinastausendschön/Piper-Heidsieck