Veilchendienstag: Faworki – Engelsflügel

Faworki beziehungsweise Engelsflügel ist ein frittiertes Karnevalsgebäck aus Polen.

Dort werden sie meist an Karnevalsdienstag gebacken und mit viel Puderzucker bestreut frisch verzehrt.

Rezept: Faworki

Zubereitungszeit: 20 Minuten
Zutaten:

  • 300 g Mehl
  • 6 Eigelbe
  • 4 EL Puderzucker
  • 4 EL saure Sahne
  • 3 EL Butter
  • 2 EL Kirschwasser
  • 1 Prise Salz
  • 500 g Schmalz oder Öl zum Frittieren
  • Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung:

  1. Das Mehl mit den Eigelben, dem Puderzucker, der sauren Sahne, der Butter und dem Kirschwasser sowie der Prise Salz in der Küchenmaschine zu einem geschmeidigen Teig verkneten
  2. Den Teig circa 30 Minuten ruhen lassen und anschließend auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen
  3. In 10 cm lange und 2 cm breite Streifen schneiden. In jeden Streifen längs einen Schlitz schneiden und zu einem losen Knoten binden.
  4. Schmalz in einem großen Topf sehr heiß werden lassen. Die Faworki in kleinen Mengen frittieren, bis sie von allen Seiten goldbraun sind. Einen Teller mit Küchenpapier auslegen und die Faworki abtropfen lassen.
  5. Mit viel Puderzucker bestreuen
2018-02-13T14:07:16+00:00 13. Februar 2018|Kategorien: Kleingebäck, Rezepte|Tags: , , , , , |0 Kommentare