Ob wir nun Traditionen lieben oder nicht, für viele unter uns darf auch das klassische „Kaffee und Kuchen“-Ritual nicht zu kurz kommen.

Dabei erfreuen sich besonders traditionelle Gebäcke wie der Käsekuchen großer Beliebtheit. Während in Deutschland Quark die Hauptzutat für die Creme bildet, wird in Amerika vor allem Doppelrahm-Frischkäse mit einem hohen Fettgehalt genutzt. Die zierliche Muffinform unterstützt dabei eine gesündere Portionierung. Ihre handliche Größe ermöglicht zudem einen einfachen Verzehr to go – und auch die Zubereitung ist unkompliziert.

Die Möhren-Cheesecake-Muffins sorgen mit ihrem fruchtigen Boden für eine zusätzliche Portion Frische, wobei der sahnige Geschmack bleibt. Eine Mischung aus Quark und Mascarpone schafft die gewünschte Cremigkeit, ohne dabei zu schwer zu werden. Ausgeglichen wird diese durch eine Teigmischung, in der Apfel- und Möhrenraspeln verarbeitet werden. Mit gemahlenen Mandeln, Mehl, Eiern, Ahornsirup – anstelle von raffiniertem Zucker – sowie Deli Reform Perfekt zum Backen – mit nur 70 % anstatt 80 % Fett und natürlichen Omega-3-Fettsäuren – gelingt ein frischer, leichter Teig. Dieser macht die Möhren-Cheesecake-Muffins unwiderstehlich.

Für die Zubereitung des Muffinteigs empfiehlt sich das Backstreichfett Deli Reform Perfekt zum Backen. Für dessen Entwicklung wurde mit einem Konditormeister zusammengearbeitet. Entstanden ist ein Backstreichfett mit feinem Butteraroma, mit dem alle Teigarten perfekt gelingen. So lässt Deli Reform Perfekt zum Backen den Muffinteig herrlich saftig werden.

Ein Tipp vom Konditor: Bringen Sie alle Zutaten vor der Zubereitung auf Zimmertemperatur. So verbinden sie sich besser zu einem glatten, geschmeidigen Teig.

Die Möhren-Cheesecake-Muffins werden zum leckeren Snack für zwischendurch und kommen auch als praktisches Mitbringsel überall gut an.

Rezept Möhren-Cheesecake-Muffins

Zutaten für 12 Portionen (12 Muffins)

Die Zubereitungszeit beträgt etwa 75 Minuten.

  • 1 Möhre
  • 1 Apfel
  • 500 g Mehl
  • 1 EL Backpulver
  • 75 g gemahlene Mandeln
  • 1 Msp. Gemahlener Zimt
  • 4 Eier (Größe M)
  • 150 g Ahornsirup
  • 180 g Deli Reform Perfekt zum Backen (Fettgehalt: 70 %)
  • 1 Bourbon Vanilleschote
  • 250 g Magerquark
  • 250 g Mascarpone
  • 1 EL Speisestärke
  • 50 g flüssiger Honig
  • Abgeriebene Schale von einer Bio-Zitrone
  • 50 g Walnusskerne
  • Muffinblech

Zubereitung:

Für den Teig

  1. Möhre und Apfel schälen und beides fein raspeln. Anschließend Mehl, Backpulver, gemahlene Mandeln und Zimt vermengen.
  2. Separat drei Eier und den Ahornsirup mit dem Handrührgerät schaumig schlagen. Danach Deli Reform Perfekt zum Backen sowie die Möhren- und Apfelraspel unterrühren. Zuletzt noch die Mehlmischung (trockene Zutaten) unterheben.

Für die Quarkcreme

  1. Vanilleschote längs aufschneiden und Mark herauskratzen. Quark, Mascarpone, Vanillemark, Stärke, ein Ei, Honig und abgeriebene Zitronenschale verrühren.

Alles in die Muffinformen

  1. Zunächst die Mulden eines Muffinblechs mit Deli Reform Perfekt zum Backen einfetten.
  2. Den Teig bis zur Hälfte in die Mulden füllen. Anschließend die Quarkcreme vorsichtig auf dem Teig verteilen – dabei darauf achten, dass sich die Schichten nicht vermischen.
  3. Zum Garnieren die Walnüsse grob hacken und auf der Quarkcreme verteilen.Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 180 °C / Umluft: 155 °C / Gas: s. Hersteller) ca. 25 Minuten backen.
  4. Abschließend Muffins aus dem Ofen nehmen, auskühlen lassen, anrichten und servieren.

 

Foto: Deli Reform