Italienische Hausmannskost: – Orecciette mit Tomatensauce, `Nduja und Rübengrün

In vielen italienischen Haushalten, speziell in der Region Apulien, ist das Pastagericht Orecchiette mit Tomatensauce, verfeinert mit `Nduja und Rübengrün, ein traditionelles, schnelles Gericht – in 15 Minuten steht es auf dem Tisch und schmeckt – natürlich – äußerst lecker.

Rübengrün ist ein italienisches Gemüse und wird in Italien überwiegend in Apulien, Layio und Campania angebaut. Es gehört zur Familie der Kreuzblütler und ist mit anderen Rübenarten verwandt. Für das Rübengrün werden nur die Blätter verwendet, wobei der gesündeste Teil die noch geschlossenen Blütenknospen sind.

Die ´Nduja ist eine sehr pikante und würzige, weiche Salami aus Kalabrien, die von Hand geformt wird. Hergestellt wird sie aus Schweinefleisch und kalabrischen Chilischoten. Die Alternative wäre eine spanische Chorizo. Die speziellen Zutaten, wie Rübengrün und `Nduja sind im gut sortierten Italienischen Feinkostladen erhältlich.

Rezept:

Orecciette mit Tomatensauce, `Nduja und Rübengrün

Zutaten für 4 Personen:

  • 350 g Orecchiette-Nudeln
  • 300 g Passierte MUTTI Tomaten
  • 300 g Rübengrün
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 20 g ‘nduja
  • 40 g natives Olivenöl extra
  • Salz

Zubereitung:

  1. Zwiebel in dünne Scheiben schneiden, in einer Pfanne mit etwas Öl andünsten. Die ‘nduja hinzufügen, mit der Zwiebel verrühren und die passierten Tomaten hinzufügen. 10 Minuten lang kochen.
  2. Das Rübengrün putzen und klein schneiden.
  3. Die Orecchiette-Nudeln in kochendem Salzwasser garen und nach halber Kochzeit das Rübengrün hinzufügen und zu Ende kochen.
  4. Nudeln und Rübengrün abgießen und in die Soße geben. Einige Minuten lang gut vermengen und mit wenig Olivenöl übergossen servieren.