Ein leichtes Sorbet aus Birne, Quitte und Grauburgunder zusammen mit einer feinen Zitrusnote ist eine äußerst leckere Kreation.

Dieses Dessert, serviert mit kleinen Kumquats auf einer Birnenscheibe und ein wenig Minze, ist der ideale Abschluss eines delikaten Herbstmenüs.

Dazu ein Glas Grauburgunder mit den Geschmacksnoten von fein-fruchtigen gelben Früchten rundet den Genuss ab und verleiht ihm eine angenehme Frische. Ein Dessert zum Ausprobieren und Genießen.

Rezept: Birnen-Quitten-Sorbet

Zutaten

  • 450 g Birnen
  • 150 g Quittengelee
  • Saft von 1 Limette
  • 80 ml Elfhundertzwölf Grauburgunder Trocken
  • 1 Prise Salz

Zubereitung:

  1. Die Birnen schälen und entkernen. Mit dem Mixer pürieren. Quittengelee, Limettensaft, Wein und Prise Salz dazugeben und glatt pürieren bis eine einheitliche Masse entsteht.
  2. Die Mischung in eine flache Form füllen und mit Alufolie bedecken. Circa 3 – 4 Stunden in das Gefrierfach stellen.
  3. Die gefrorene Masse mit einer Gabel aufbrechen und wieder mit einem Mixer glatt pürieren bis keine gefrorenen Stücke mehr zu sehen sind. Dann erneut in den Gefrierschrank stellen. Sobald das Sorbet wieder fester ist direkt servieren.

Jeden Monat verlost Elfhundertzwölf einen Badischen Weinabend und zehn DIY-Weinprobensets.
Wer teilnehmen möchte, meldet sich auf der Website von Elfhundertzwölf an.

Foto: 1112