Der Volkssport Grillen hat in Deutschland eine lange Tradition.

Mit 16 Millionen Holzkohle- oder Gasgrills und 6,5 Millionen Elektrogrills besitzen über die Hälfte aller deutschen Haushalte einen Grill zu Hause. Die größten Geheimnisse eines jeden Meister-Grillers sind seine Marinaden und Grillglasuren. Denn durch diese bleibt das Fleisch und Gemüse auch bei den hohen Temperaturen auf dem Grill schön zart und saftig.

Die perfekte Marinade besteht aus drei Komponenten: Säure, Öl und Würze. Je länger die Marinade Zeit zum Einziehen in das Grillgut hat, desto intensiver ist das Geschmackserlebnis. Die Aromen können so überall gleich stark eindringen und ihren vollen Geschmack entfalten. Hier noch ein kleiner Tipp: Nach dem Marinieren sollte das Fleisch abgetupft werden, damit die überschüssige Marinade nicht in den Grill läuft. Der Grafschafter Karamell-Sirup  eignet sich dabei perfekt, jedes sommerliche Rezept, egal ob Fleisch oder Gemüse mit einem Hauch Süße abzurunden. Das passende Rezept für den nächsten Grillabend liefert Grafschafter gleich dazu: Filetspieße mit süßwürziger Grillglasur.

Die Spieße werden mit würzigen Schalotten und knackigen Paprika verfeinert, um den saftigen Geschmack abzurunden. Die gegrillten Spieße werden im Anschluss mit der Karamell-Grillglasur bestrichen. So wird wirklich jede Grillparty zum geschmacklichen Highlight.

Rezept: Filetspieße mit süß-würziger Grillglasur

4 Portionen
Zubereitungszeit: gesamt ca. 20 min

Zutaten:
Filetspieße mit süß-würziger Grillglasur:

  • 800 g küchenfertige Rinderfilet
  • 200 g Schalotten
  • Je 1 rote, gelbe und grüne Paprikaschote
  • 8 Holzspieße
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle

Für die Glasur:

  • 1 gehäufter EL Meerrettich (aus dem Glas)
  • 2-3 EL Grafschafter Karamell
  • 50 ml Olivenöl

Zubereitung:

  1. Das Rinderfilet unter fließendem Wasser waschen, trockentupfen und in mundgerechte Würfel schneiden.
  2. Die Schalotten schälen und halbieren. Die Paprikaschoten halbieren, entkernen, waschen, trockentupfen und in Stücke schneiden. Das Fleisch, die Zwiebeln und die Paprikastücke abwechselnd auf die Holzspieße stecken, mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Für die Glasur den Meerrettich mit dem Karamellsirup und dem Zitronensaft verrühren, zum Schluss das Olivenöl untermischen.
  4. Die Filetspieße auf den Grill legen und Farbe nehmen lassen. Anschließend mit der Glasur bestreichen und unter mehrmaligem Wenden fertig grillen.
  5. Die Filetspieße vom Grill nehmen, anrichten, mit Grilltomaten und gegrillten Zucchinischeiben servieren.

 

Foto: Grafschafter