Gewinnspiel: Superfood zu gewinnen – Paranüsse, Cashewkerne, Quiona, Amarant, Cranberries. Canihua, Chia und viele mehr

Superfood-Fans aufgepasst – in den neuen Superfood-Packages von CLASEN BIO stecken die Nährstoffe der Natur: Neben Klassikern wie Cranberries, Nüssen und Aprikosen finden sich auch echte Superfood-Stars wie Quinoa, Gojibeeren, Amaranth und auch der CLASEN BIO Neuzugang Canihua.

Egal ob im Müsli, als Snack oder als kreative Backzutat – das CLASEN BIO Superfood Paket ist so vielseitig wie sein Inhalt. Gemäß der Philosophie von CLASEN BIO stammen auch die diese Superfood-Produkte aus rein biologischem Anbau und wurden schonend – ohne Konservierungsstoffe, Geschmacksverstärker oder Farbstoffe – produziert.

Wir verlosen 10 Superfood-Packages die es in sich haben:

Merken

Paranüsse wachsen wild in den Regenwäldern Südamerikas – eine Züchtung auf Plantagen ist bislang nicht geglückt. Genau das macht die Paranuss zu einer kleinen Besondereheit im CLASEN BIO Sortiment.

Auch Chia ist schon längst in den deutschen Küchen angekommen! Die Samen wachsen in den Hochebenen Südamerikas und werden dort seit rund 5000 Jahren kultiviert.

CLASEN BIO’s Superfood-Geheimtipp: Canihua Liebevoll werden die kleinen, braunen Körner auch als „Baby-Quinoa“ bezeichnet. Canihua punktet durch seinen schokoladigen, süßen Geschmack. Gemahlen lässt sich Canihua ganz einfach als Kakaoersatz verwenden. Auch zur Herstellung von Brei wird das Korn bereits seit langer Zeit im Ursprung verwendet. Genau wie Quinoa ist auch Canihua ein sogenanntes „Pseudogetreide“, was bedeutet, dass es wie ein Getreide schmeckt und verarbeitet werden kann, allerdings nicht wirklich eine Getreideart ist und daher auch keinerlei Gluten enthält.

Für die naturbelassenen Cashewkerne wählt CLASEN BIO nur die besten Anbaugebieten weltweit aus. Sie besitzen eine charakteristische nierenförmige Gestalt und einen angenehm milden Geschmack.

Auch Chia ist schon längst in den deutschen Küchen angekommen. Die Samen wachsen in den Hochebenen Südamerikas und werden dort seit rund 5000 Jahren kultiviert.

Die Anbaugebiete der CLASEN BIO Haselnusskerne liegen in bester Lage, direkt am Schwarzen und Kaspischen Meer. Hier sind die Voraussetzungen für Haselnussbäume erstklassig. Denn in diesen Regionen sind nicht nur Temperaturen zu finden, die den Haselnussanbau begünstigen, sondern auch kalziumhaltiger Humusboden und ausreichende Niederschlagsmengen.

Die CLASEN BIO getrockneten, ungeschwefelten Aprikosen reifen in der sonnenverwöhnten Osttürkei am Oberlauf des Euphrat. Ihr karamellartiger Geschmack macht sie zu einem besonderen Genuss, der sich sowohl als Snack als auch als Back- und Kochzutat eignet.

Seit unglaublichen 6000 Jahren wird Quinoa bereits in Südamerika angebaut und als Grundnahrungsmittel eingesetzt. Hierzulande kennt man den „Inka-Reis“ erst seit wenigen Jahren, doch es wird immer beliebter. Der glutenfreie Getreide-Ersatz wird in den Bergen der Anden angebaut. CLASEN BIO bietet Quinoa als gepuffte Variante an. In dieser Form eignet es sich hervorragend als Zutat im Müsli oder ganz klassisch als Beilage zu Gemüse und Fleisch.Aufgrund seiner Inhaltsstoffe gilt Quinoa als gesunde Alternative zu Reis und Nudeln.

Die Gojibeere ist bei uns noch nicht sehr bekannt, doch in der Chinesischen Medizin schwört man schon seit mehreren Jahrtausenden auf die rote Powerfrucht.  Als Snack, im Tee oder als Zutat im asiatischen Essen – die fruchtig-herbe Gojibeere passt zu vielen Gelegenheiten. Die roten Früchte im CLASEN BIO Sortiment sind wahre Vitamin C-Bomben und können perfekt als Zutat in Müslis oder Smoothies verwendet werden.

Merken

Amarant, auch bekannt als Inkaweizen, wird in der Küche wie ein Getreide eingesetzt – ist aber in Wahrheit gar keines und enthält daher auch von Natur aus kein Gluten. Im CLASEN BIO Sortiment ist Amarant als gepuffte Version erhältlich. Durch diesen Vorgang werden die enthaltenen Nährstoffe aufgebrochen und sind für den Menschen besser zu verwerten und leichter zu verdauen sind.

In ihrer Heimat, den USA und Kanada, hat der Anbau der Cranberries eine lange Tradition. Und so hat sich mit den Jahren viel Wissen bezüglich Anbaubedingungen und Erntemethoden entwickelt. Da die rote Frucht einen kleinen Hohlkörper besitzt, kann sie ausgezeichnet schwimmen. Das nutzen die Farmer aus und bauen die Stauden in großen tiefergelegten Becken an, die sie zur Ernte einfach fluten. Die Früchte lösen sich von den Büschen und können dann ganz einfach von der Wasseroberfläche abgeschöpft werden. So werden die Cranberries nicht beschädigt und können sehr schnell – und ohne Verlust von Nährstoffen – geerntet und weiterverarbeitet werden. Getrocknete Cranberries eignen sich pur zum Naschen oder können in allen Varianten von Backwaren verarbeitet werden.

Mehr dazu erfahren Sie unter folgendem Link: http://www.cwclasen.de

Merken

Gewinnspiel:

Damit Sie dieses Superfood-Package ganz schnell Zuhause ausprobieren können verlosen Clasen Bio und foodies-magazin:

  • 10 Superfood-Package

Ganz schnell das Ticket ausfüllen und schon sind Sie dabei.

CLASEN BIO und foodies-magazin drücken ganz fest die Daumen.

Lädt …