Fußball-WM 2018: Tag 2 – mit wunderbaren Vorspeisen aus dem Iran Muhammara aus Marokko Couscous Salat

Um 17:00 Uhr am 15.6.2018 wird das Spiel Marokko – Iran angepfiffen. Gespielt wird im Krestowskij-Stadion in Sankt Petersburg.

WM-Rezepte:

Iran: Muhammara

Zutaten:

  • 6 rote Paprika
  • 2 kleine getrocknete rote Chilis
  • 80 ml Olivenöl
  • 2 TL Salz
  • 1 TL Cumin
  • 1/2 TL Koriander
  • 2 TL Paprika
  • 1/2 TL schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 225 g Paniermehl
  • 3 EL Granatapfelsirup
  • 3 EL Zitronensaft
  • 380 g Walnüsse, gehackt
  • ganze Walnüsse zum Garnieren

Zubereitung

  1. Die Paprikaschoten entkernen und in Stücke schneiden. Chilis entkernen und kleinschneiden
  2. Paprikastücke und den Chili in der Küchenmaschine klein hacken. Das Olivenöl, Salz und alle Gewürze zugeben und zu einer Paste verarbeiten.
  3. Die Paste in eine Schüssel geben und das Paniermehl, den Granatapfelsirup, Zitronensaft und gehackte Walnüsse unterrühren. Alles gut verrühren.
  4. In eine Schüssel geben und mit ganzen Walnüssen garnieren.

Dazu Fladenbrot oder aber in Stücke geschnittenes Gemüse servieren. Beilage zu Grillfleisch

 

Marokko: Couscous Salat

Zutaten:

  • 1 g Safranfäden (kleines Döschen)
  • 350 ml Wasser
  • 3 Anissterne
  • 250 g Instant-Couscous
  • 4 El Olivenöl
  • Salz
  • 120 g Weintrauben
  • 1 Peperoni
  • 50 g Mandeln, geschält
  • 1 Tl Zucker
  • 0,5 Tl Pulbiber (getrockneter Paprika)
  • 20 g Minze
  • 200 g Kirschtomaten
  • 150 g Frühlingszwiebeln
  • Pfeffer
  • 3 El Minzöl
  • 1 Limette

Zubereitung

  1. Das Wasser mit Safran und den Anissternen einmal kurz aufkochen. Den Instant-Couscous einrühren, Topf vom Herd nehmen und zugedeckt 5 Minuten quellen lassen. Den Couscous mit einer Gabel auflockern. 2 El Öl unterrühren und mit Salz abschmecken.
  2. Die Trauben waschen. Die Peperoni putzen, Kerne entfernen und in dünne Scheiben schneiden. Die geschälten Mandeln in einer beschichteten Pfanne ohne Fett goldbraun rösten, mit Salz, Zucker und Pulbiber würzen. Die Minze waschen, trocken schütteln und von den Stielen zupfen. Die Kirchtomaten waschen und halbieren.
  3. Die Frühlingszwiebeln putzen und waschen. Das Grün der Frühlingszwiebel schräg in circa 2 cm große Stücke schneiden. Das Weiße der Frühlingszwiebel in 2 El heißem Öl leicht bissfest andünsten. Das Grüne zugeben und kurz mitdünsten, mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Den Couscous mit Minzöl und Essig verrühren. Trauben, Peperoni, Mandeln, Minzblätter, Tomaten und Frühlingszwiebeln unterrühren, eventuell je nach Geschmack leicht mit Salz und Pfeffer und Limettensaft abschmecken.