Fußball-WM 2018: Tag 15 mit schmackhaften Rezepten aus Senegal und Kolumbien

Heute geht es in Samara ab 16:00 Uhr los mit den Mannschaften aus Senegal und Kolumbien

WM-Rezepte:

Kolumbien: Carne de res con salsa de plátano

Zutaten:

  1. 1 Schalotte
  2. 10 g Butter
  3. 1 Stange Lauch
  4. 1 Banane, reif
  5. 100 g Reis
  6. 1 Ei
  7. 450 ml Gemüsefond
  8. 200 g Rinderfilet
  9. 200 g Sahne
  10. Salz und schwarzer Pfeffer
  11. Chilipulver
  12. 1 Bio-Limette

Zubereitung:

  1. Die Schalotten schälen und würfeln. Den Lauch waschen und in feine Ringe schneiden Butter erhitzen und die Schalotten Würfelchen darin andünsten. Die Lauchringe und die in Stücke geschnittene Banane dazugeben. Etwas andünsten und mit Gemüsefond ablöschen.
  2. Die Gemüsebrühe verkochen lassen und mit etwas Sahne auffüllen. Mit Limettensaft, Limettenabrieb, Salz, schwarzem Pfeffer und Chili nach Geschmack würzen.
  3. Den Reis in Salzwasser garen. Das Ei trennen und das etwas angeschlagene Eiweiß unter den gegarten Reis heben. Aus der Reismasse flache Plätzchen formen und in einer Pfanne von beiden Seiten goldgelb braten.
  4. Das Rinderfilet in Streifen schneiden. In Olivenöl ganz kurz anbraten. Die Reisplätzchen mit dem Rinderfilet und der Bananensauce servieren.

 

Senegal: Poulet Yassa

Zutaten:

  • 1 Poularde
  • 8 Zwiebeln, mittelgroß
  • 3 Limonen
  • 3 El Tomatenmark
  • 6 Knoblauchzehen, frisch
  • 2 El Dijonsenf
  • 3 El Sojasauce
  • 1 Chilischote (wer mag auch Habanero Chili)
  • 2 Möhren
  • 200 ml Rapsöl

Zubereitung:

  1. Die Poularde waschen, trocknen und in Stücke schneiden.
  2. Zwiebeln und Knoblauch schälen. Zwiebeln in Ringe und Knoblauch in Würfel schneiden. Von den Limonen die Schale abreiben und den Saft auspressen. Chilischote entkernen und in Würfelchen schneiden.
  3. Limonensaft und Abrieb, Tomatenmark, Knoblauch, Zwiebeln, Dijonsenf, Sojasauce und Chiliwürfel in einer Schüssel gut verrühren. Die Poulardenteile dazu geben und am besten über Nacht im Kühlschrank marinieren.
  4. Das Öl erhitzen. Die Fleischteile aus der Marinade nehmen und auf beiden Seiten anbraten.
  5. Die Möhren schälen und in Scheiben schneiden. Marinade und Möhren in einen Topf geben und die Sauce leicht einkochen lassen. Die Poulardenteile in die Sauce geben und bei niedriger Temperatur köcheln lassen, bis es gar ist.

Dazu schmeckt Reis besonders gut.

Hinterlassen Sie einen Kommentar