Fußball-WM 2018: Tag 10 – mit Rezepten aus Belgien Carbonnade à la bière -Tunesien Brik au crevette

Am 23.6.2018 ab 14.00 Uhr spielt Belgien gegen Tunesien in Moskau. Wir werden natürlich das Spiel in Sotchi ab 20:00 Uhr Deutschland – Schweden ebenfalls noch anschauen und kulinarisch genießen.

Belgien: Carbonnade à la bière

Zutaten:

  • 1,5 kg mageres Rindfleisch
  • 20 g Butter
  • 10 ml Olivenöl
  • 2 Flasche (75cl) dunkles Bier aus Belgien
  • 4 Möhren
  • 2 große Zwiebeln
  • 300 g frische Champignons
  • 4 Scheiben Lebkuchen
  • Salz, Pfeffer, Zucker
  • 2 EL Senf, scharf
  • 20 g Butter
  • 1 Bio-Zitrone

Zubereitung:

  1. Das Rindfleisch in nicht zu kleine Würfel schneiden. In einem großen Bräter die Butter und das Olivenöl erhitzen und die Fleischwürfel darin von allen Seiten anbraten.
  2. Die Hitze etwas reduzieren und das Fleisch mit einer Flasche Bier ablöschen. Für 3 circa 3 Stunden köcheln lassen. Eventuell Bier nachgießen. Das Ragout immer mal wieder umrühren.
  3. Die Möhren und die Zwiebeln schälen und würfeln. Die Champignons putzen und halbieren.
  4. Den Lebkuchen mit dem Senf bestreichen. Nach circa 11/2 Stunden die Möhren, die Zwiebel und den Lebkuchen zufügen.
  5. 15 Minuten vor Ende der Garzeit die Champignons in den Topf geben.
  6. Am Ende der Garzeit das Ragout herzhaft mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

In Belgien serviert man zu diesem Gericht ein kühles Bier sowie Pommes und Mayonaise

Tunesien: Brik au crevette

Zutaten:

  • Brikblätter oder Filoteigblätter
  • 500 g geschälte und entdarmte Garnelen
  • 25 g Butter
  • 1 Bund Koriander
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • 4 Knoblauchzehen
  • 125 g geriebener Käse
  • 3 Eier
  • gemahlener Kreuzkümmel, Salz, schwarzer Pfeffer
  • Frittierfett
  • 1 Bio-Zitrone

Zubereitung:

  1. Die Knoblauchzehen schälen feinhacken und in einer Pfanne in Butter glasig dünsten. Die Garnelen grob klein schneiden.
  2. Den Koriander und die Petersilie waschen gut trocken schleudern und fein gehackt in die Pfanne geben, kurz andünsten und die Garnelen zufügen.
  3. Die Eier mit scharzem Pfeffer, Salz und Kreuzkümmel gut verquirlen. Das Frittierfett in der Fritteuse oder einer etwas höheren Pfanne erhitzen.
  4. Den geriebenen Käse unter die Eier rühren. Die Masse zu den Garnelen in die Pfanne geben. Sobald die Eier gestockt sind ist die Füllung fertig.
  5. Die Brik- oder Filoteigblätter ausbreiten und jeweils etwas Füllung auf eine Hälfte geben. Den Teig zuklappen und den Rand leicht andrücken. Die Brik vorsichtig in die Fritteuse oder Pfanne geben.
  6. Von beiden Seiten goldgelb frittieren. Kurz auf Küchenpapier abtropfen lassen und noch warm servieren. Die Zitrone in Stücke schneiden und dazu servieren.