foodies-Weihnachtsmenü: Edel und festlich – Amarula Kirsch-Hirsch

Butterzarter Hirschrücken mit einer sämigen Sauce aus Kirschen und Amarula – das ideale Gericht für ein edles und festliches Weihnachtsmenü.

Als Beilage passen Selleriepüree, aber auch ein klassisches Kartoffelpüree oder Schupfnudeln hervorragend zu der aromatischen Sauce mit Amarula.

Rezept: Amarula Kirsch-Hirsch

Zutaten:
Für den Hirsch:

  • 700 g Hirschrücken
  • 10 Wacholderbeeren
  • 5 Pfefferkörner
  • ½ TL getrocknete Koriandersamen
  • 1 EL Butterschmalz

Für die Amarula-Kirsch-Sauce:

  • 100 g entsteinte Kirschen
  • 100 ml Kirschsaft
  • 1 EL Balsamico Essig
  • 2 Schalotten
  • 1 EL Butter
  • 150 ml Amarula
  • 200 ml Wildfond
  • 3 Wacholderbeeren
  • 1 EL Kirsch-Gelee

Zubereitung:

  1. Zuerst die Sauce vorbereiten. Die Schalotten schälen, fein würfeln und in 1 EL Butter anschwitzen. Mit dem Kirschsaft und dem Balsamico Essig ablöschen. Auf die Hälfte einkochen lassen.
  2. Den Wildfond und die Wacholderbeeren dazugeben und nochmals um die Hälfte einkochen lassen. Durch ein Sieb geben und zurück in den Topf gießen. Das Kirsch-Gelee und den Amarula darin glatt rühren. Die Kirschen dazugeben, umrühren, nochmals erhitzen, aber nicht aufkochen lassen, dann beiseite stellen.
  3. Die Gewürze für den Hirschrücken im Mörser fein mahlen, den Hirschrücken darin wälzen und leicht abklopfen. Das Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und den Hirschrücken darin rundherum anbraten. Im Ofen bei 120°C ca. 12 Minuten garen, bis eine Kerntemperatur von 58 °C erreicht ist. Den Hirschrücken aus dem Ofen nehmen, in Alufolie wickeln und 5 Minuten ruhen lassen
  4. Die Sauce nochmal erhitzen. Den Hirschrücken in Scheiben schneiden und mit der Amarula Kirsch-Sauce servieren.

 

Foto: © Amarula

2018-12-06T09:17:16+00:006. Dezember 2018|Kategorien: Feiertage, Fleischgerichte, Rezepte, Weihnachten & Advent, Wild|Tags: , , , , , |0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar