In der französischen Küche bezeichnet man bestimmte Kuchen als Tarte.

Tartes werden in speziellen, flachen runden Backformen gebacken. Man kann aber auch eine Springform nutzen.
Tartes werden in Frankreich sowohl herzhaft als auch süß zubereitet.
Unsere heutige Tarte mit Möhren und Zucchini ist eine vegetarische Tarte, die sowohl lauwarm als auch kalt serviert werden kann.
Anstatt wie im Rezept angegeben mit Mürbeteig, kann man diese Tarte auch mit einem Quiche Teig zubereiten.

Rezept: Tarte mit Möhren und Zucchini

Zutaten für 1 Tarte: (24 cm Durchmesser)

  • 200 g MÜHLENGOLD Weizenmehl Type 405
  • 100 g MILFINA Butter
  • Salz und LE GUSTO Pfeffer
  • 200 g ALPENMARK Frischkäse
  • 50 g ALPENMARK Emmentaler (gerieben)
  • 350 g Möhren
  • 400 g Zucchini
  • 1 EL CANTINELLE Natives Olivenöl extra

Zubereitung:

  1. Mehl, Butter, 5 EL Wasser und 1/2 TL Salz zu einem Mürbeteig verarbeiten und kühl stellen. Den Frischkäse und den geriebenen Käse verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  2. Die Möhren schälen, die Zucchini waschen. Das Gemüse der Länge nach mit einem Gemüsehobel in sehr dünne Scheiben schneiden. Eine Springbackform einfetten.
  3. Den Teig ausrollen und die Form damit auskleiden, die Ränder hochziehen. Die Ricotta Masse einfüllen und glatt streichen. Die Gemüsestreifen von außen nach innen in einem Kreis einlegen, entweder Möhren und Zucchini im Wechsel oder eine Gemüsesorte pro Kreis. Die Tarte mit dem Olivenöl bestreichen, mit Salz und Pfeffer bestreuen.
  4. Im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad Ober- und Unterhitze (180 Grad Umluft) ca. 45 Minuten backen.

 

Foto: Aldi Süd