Jedes Land bietet eine einzigartige Form des Genusses, die es zu entdecken gilt.

Zubereitet in den Produkten von ZWILLING, STAUB und BALLARINI gelingen die Gerichte wie in ihrem Heimatland. Im ersten Teil unserer Reise haben wir Italien besucht um von dort ein Rezept für leckere Saltimbocca mitzunehmen, vor einigen Tage waren wir dann in einem Königreich im Nordwesten Afrikas: Marokko. Dort hat uns die Tajine mit einem feinen Rezept überrascht. In Frankreich haben wir die Tartelettes au Flan genossen.

Unseren heutiger Besuch statten wir den Eisgenossen in der Schweiz ab.
Wer die Schweiz besucht, sollte sich eines nicht entgehen lassen: Käsefondue. Der würzige Klassiker ist typisch für das Alpenland und wird in zahlreichen regionalen Variationen zubereitet.

Wichtig ist dabei immer die Wahl des Käses: ob Appenzeller, Greyerzer oder Vacherin verwendet werden, ist jedoch Überzeugungssache.

Zuhause gelingt die herzhafte Mahlzeit ideal im Fondue-Set von STAUB. Dank des gusseisernen Materials lässt sich dieses auch ohne Rechaud direkt auf dem Herd erwärmen und bleibt am Tisch serviert noch lange auf der gewünschten Temperatur.

Rezept: Käse-Fondue

Zutaten für 4-6 Portionen

  • 1 Knoblauchzehe
  • 300 g Emmentaler
  • 300 g Greyerzer
  • 300 ml Weißwein
  • 3 TL Speisestärke
  • 6 EL Kirschwasser Cayennepfeffer
  • Salz, Muskat

Zubereitung

  1. Den Fondue-Topf mit 1/2 Knoblauchzehe gründlich ausreiben. Die beiden Käsesorten grob raspeln. Den Wein in den Topf gießen und erhitzen. Dann nach und nach den Käse mit einem Kochlöffel unter den heißen Wein rühren und darin schmelzen.
  2. Die Stärke mit dem Kirschwasser glatt rühren, Mischung unter den geschmolzenen Käse rühren und alles einmal kurz aufkochen lassen. Dabei ständig weiterrühren, bis sich alles zu einer geschmeidigen und cremigen Masse verbunden hat. Diese abschließend mit Cayennepfeffer, Muskat und etwas Salz würzen. Dann den Topf bei schwacher Hitze auf das Rechaud (Untergestell) in die Mitte des Tischs stellen und das Fondue genießen.
  3. Zu einem klassischen Käsefondue reicht man gewürfeltes Brot (z.B. Baguette, Graubrot oder Chiabatta). Aber auch viele andere Kleinigkeiten eignen sich zum Eintunken wie etwa kleine Champignons, Gewürzgürkchen und Perlzwiebelchen oder kleine gekochte Pellkartoffeln.
    Unser nächster Besuch führt uns nach Spanien

 

Foto:Staub