Scampi (Einzahl: Scampo) gehören zur Familie der Kleinhummer, wie Scheren und Körper zeigen.

Der Scampo lebt im Mittelmeer in Tiefen bis zu 400 m.  Im Geschmack schmeckt er feiner als Garnelen und wird immer in der Schale angeboten. Da die Scampi nicht zu den billigsten Meerestieren gehören, sollte man beim Einkauf schon darauf achten, dass man auch wirklich echte Sampi erhält. Am besten extra nachfragen.

Aufbewahrung:

Nach dem Einkauf die rohen Scampi sofort aus der Verpackung nehmen und bis zum Verbrauch im Kühlschrank aufbewahren. Die Zubereitung findet am besten am selben, spätestens am nächsten Tag statt.

Vorbereitung:

  1. Den Kopf durch drehen entfernen
  2. Den Panzer entfernen. Meist wird die Schwanzflosse nicht entfernt. Falls die Scampi  gegrillt werden, dient sie zum Festhalten.
  3. Scampi am Rücken entlang leicht einschneiden und den schwarzen Darmfaden vorsichtig entfernen.
  4. Scampi sorgfältig mit kaltem Wasser abwaschen und trocken tupfen.

 

Rezept:

[ultimate-recipe id=2554]