Backen mit einer ganz besonderen Frucht: Blutorgangen-Tarte mit Mandelcreme

Blutorangen sind eine ganze besondere Zitrusfrucht und hierzulande nur von Januar bis März erhältlich.

Das hat einen ganz besonderen Grund: Denn um die typische dunkelrote Färbung des Fruchtfleisches zu erreichen, sind große Temperaturunterschiede von 15 Grad am Tag und 2 Grad in der Nacht erforderlich – und die findet man derzeit vornehmlich an den Berghängen auf Sizilien. Aufgrund dieser Temperaturschwankungen entsteht mithilfe der farbgebenden sekundären Pflanzenstoffe, sogenannte Anthocyane, denen eine Zellschutzfunktion zugeschrieben wird. Gerade in der jetzigen Jahreszeit ist diese Orange der perfekte Lieferant von Vitamin C, zwei Blutorangen decken den gesamten Tagesbedarf für einen Erwachsenen.

 

Rezept: Orangen-Tarte mit Mandelcreme

Zubereitungszeit: ca. 1 ½ Stunden sowie ca. 2 Stunden Wartezeit

Zutaten für 10 Stücke:

  • 100 g Butter
  • 200 g Mehl
  • 50 g Puderzucker
  • Salz
  • 1 Ei (Größe M)
  • 250 ml Milch
  • 1 EL Zucker
  • ½ Päckchen Puddingpulver „Vanille-Geschmack“ (zum Kochen)
  • 4 EL Chivers Smooth „Sweet Orange“
  • 50 g Mandelblättchen
  • 1 EL Mandelstifte
  • 5–6 Blutorangen
  • Mehl für die Hände
  • Fett für die Form
  • Trockenerbsen zum Blindbacken (siehe unten )
  • Frischhaltefolie
  • Backpapier

Zubereitung:

  1. Butter, Mehl, Puderzucker, 1 Prise Salz und Ei zunächst mit den Knethaken des Handrührgerätes, dann mit bemehlten Händen zu einem glatten Teig verkneten, in Folie wickeln und ca. 30 Min. kalt stellen. Teig zwischen 2 Lagen Backpapier rund (ca. 28 cm Ø) ausrollen. Eine Lage Backpapier abziehen. Teig in eine gefettete Tarteform mit Lift-off-Boden (ca. 24 cm Ø) legen. Übriges Backpapier abziehen, Teig am Rand leicht andrücken. 1 Lage Backpapier darauflegen, mit Backerbsen bestreuen.
  2. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) ca. 20 Min. auf unterer Schiene backen, herausnehmen. Tarte ca. 30 Min. auf einem Kuchengitter auskühlen lassen, aus der Form nehmen.
  3. 3 EL Milch, Zucker und Puddingpulver verrühren. Restliche Milch mit 2 EL Chivers Marmelade aufkochen. Puddingpulver unter Rühren dazu gießen, ca. 1 Min. köcheln lassen, auf die Tarte gießen und glatt streichen. Mandelblättchen ohne Fett 2–3 Min. rösten, aus der Pfanne nehmen. Mandelstifte ebenso rösten. Mandelblättchen auf dem Pudding verteilen.
  4. Blutorangen so schälen, dass die weiße Haut vollständig entfernt wird. Orangen in dünne Scheiben schneiden und auf die Tarte legen. 2 EL Chivers Marmelade in einem Topf erhitzen, Blutorangen damit bestreichen.
    Tarte ca. 1 Stunde kalt stellen, vor dem Servieren mit Mandelstiften verzieren.

 

 foodies-Küchengeflüster:
Blindbacken:
Blindbacken_FoBlindbacken ist eine Backtechnik, die beim Backen eines Kuchenbodens genutzt wird, der anschließend mit einer Masse gefüllt werden soll. In diesem Fall soll der äußere Rand des Bodens aufgehen der Teigboden aber flach bleiben, das Ganze also eine Art Schüssel bilden. Der Teigboden wird hierzu mehrmals mit einer Gabel eingestochen, bis auf den Rand mit Backpapier ausgelegt und mit getrockneten Erbsen oder Bohnen gefüllt. Diese bilden so eine Pseudofüllung. Jetzt wird der Teigboden nach Rezept gebacken. Die Pseudo- oder Blindfüllung, also die Erbsen oder Bohnen werden nach dem Backen entfernt. Die eigentliche Füllmasse wird nun eingefüllt und weiter nach Rezept gebacken. Die Erbsen oder Bohnen kann man immer wieder zum Blindbacken nehmen.

Fotos: Chivers

2018-01-24T09:24:06+00:00 24. Januar 2018|Kategorien: Backen, Kuchen & Torten, Rezepte|Tags: , , , , , , , |0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar