Zum Wochenende – Grillen auf kaukasisch – mit Rezepten

Das nachfolgende Rezept für die Fleischspieße stammt ursprünglich aus den kaukasischen Regionen Russlands, und wird Sie bestimmt begeistern.

Lassen Sie sich von den ungewöhnlichen Zutaten in der Marinade dabei nicht irritieren – die machen durchaus Sinn. Die „gefüllten Tomaten“ als Beilage werden raffiniert mit Kartoffelpüree gefüllt.  Als Nachtisch reichen wir dann ein Gericht, das schon beinahe ein Klassiker geworden ist, und in unzähligen Variationen auftritt: gegrillte Bananen.

Tipp: Gerade bei dieser äußerst leckeren Rezeptkombination kann zwar ein Gasgrill von Vorteil sein, Könner am Holzkohlengrill werden die Aufgabe aber ebenfalls meistern. Auf jeden Fall ist ein eingebautes Thermometer in der Grillhaube, wie zum Beispiel beim Nashville 2 der Marke Enders, hierbei besonders von Vorteil.

 

Rezepte: Fleischspiesse:

img-teaser-rightcol-2-by-grill-profi-shop_UB

Nashville 2 der Marke Enders

Zutaten:

  • rund 1 kg Fleisch (Schwein, Rind, im Original Lamm) – oder etwas mehr, je nach Zahl der Gäste
  • Schaschlikspieße (die klassischen Holzspieße müssen vor dem Grillen unbedingt einen halben Tag in Wasser eingeweicht werden, damit sie nicht brennen)

Für die Marinade:

  • 3 Zwiebeln
  • einen halben Liter Milch je 1 kg Fleisch
  • eine Kiwi
  • Tomatenmark
  • Essig
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

  1. Das Fleisch muss schon am Vortag mariniert werden und ungefähr 24 Stunden in der Marinade ziehen. Zunächst das Fleisch in nicht zu kleine Würfel schneiden. Mit Salz und Pfeffer kräftig würzen.
  2. Die Zwiebeln grob hacken oder in Ringe schneiden und zur Seite stellen. Die Kiwi schälen und in feine Scheiben schneiden. Etwas Tomatenmark mit einem Spritzer Essig mischen. Mit den Händen gut in das Fleisch einarbeiten. Durch das Salzen öffnen sich die Poren des Fleischs, dadurch kann die Tomatenmark-Essig Mischung besser einziehen. Gut einarbeiten bis die Fleischwürfel von allen Seiten bedeckt sind.
  3. Das Fleisch in eine Schüssel geben. Die grob gehackten Gemüsezwiebeln unterarbeiten. Mit der Milch auffüllen und als letztes die Kiwischeiben hineingeben. Das Fleisch muss nun für 24 Stunden an einem kühlen Ort zugedeckt marinieren.
  4. Vor dem Grillen das Fleisch aus der Marinade nehmen und auf die Spieße stecken. Es wird durch die Marinade und die gleichmäßige Grilltemperatur an allen Stellen butterzart. Vor dem Servieren mit etwas Essigwasser beträufeln und die in Essigwasser gelegten Zwiebelscheiben dazu reichen.

 

Grilltomaten:Veggie_Logo

Zutaten:

  • pro Person 1 – 2 große Tomaten
  • Kartoffelpüree
  • Butter
  • Salz, Peffer
  • Majoran
  • Schnittlauch
  • Petersilie
  • Schalotte

Zubereitung:

  1. Die Tomaten oben aufschneiden, aushöhlen, kräftig im Inneren würzen und mit Butter, den Kräutern und dem Kartoffelpüree sowie der klein gehackten Schalotte ganz füllen. Die Füllung etwas festdrücken.
  2. Etwa 30 Minuten offen auf den Grill stellen (am besten an den etwas weniger heißen Randbereich) und zum Schaschlik servieren.

 

gegrillte Bananen

Zutaten:

  • pro Person 1-2 Bananen
  • Zucker
  • eine Zitrone oder Zitronensaft
  • Cointreau
  • Schokosauce
  • Honig
  • Mandelsplitter
  • Vanilleeis

Zubereitung:

  1. Der Grill darf nun etwas zurückgeregelt werden. Mit dem Gasgrill geht das ja problemlos – bei Holzkohle müssen wir vielleicht eine Weile auf den Nachtisch warten. Die Bananen mit der Schale auf den Grill legen. Sie werden schwarz und fangen nach einer Weile an zu „summen“. Wenn das Geräusch zu hören ist, die Bananen wenden und noch einmal so lange grillen, bis sich das Geräusch wieder bemerkbar macht.
  2. Wenn die Bananen auf beiden Seiten gegrillt sind, vorsichtig mit einem Schaschlikspieß eine Seite der Bananenschale öffnen, so dass das Fruchtfleisch sichtbar wird. Zucker, Cointreau und einen Spritzer Zitronensaft verruhren und über die Banane geben.
  3. Nach Wunsch mit Schokosauce oder Honig übergießen und mit Mandelsplittern bestreuen. Mit Vanilleeis anrichten.

Hinterlassen Sie einen Kommentar