Zeit für den besonderen Genuss: Grillen auf der Salzplatte – mit Rezept

Wer gerne schlemmt und sich und seine Gäste beim Grillen verwöhnen möchte, sollte das Garen auf einer Platte aus Meersalz ausprobieren.

Diese neue Art des indirekten Grillens bietet Feinschmeckern und passionierten Köchen ein besonderes Erlebnis für die Sinne. Das Grillgut bleibt nicht nur saftig und zart, sondern kann auch direkt auf der dekorativen Salzplatte serviert werden. AQS_Meersalz_Paket_Beutel
Das Grillen auf der Salzplatte steht für einen neuen Trend am Rost: Mit Muse werden die Speisen ausgewählt, frisch zubereitet und langsam gegart, um sie dann entspannt mit Familie und Freunden zu genießen.

Garen mit Meersalz
Die Salzplatte können Grillfreunde ganz einfach selbst herstellen, zum Beispiel mit dem hochwertigen Meersalz von Aquasale. Wer möchte, produziert gleich mehrere Platten auf einmal: Luftdicht in Frischhaltefolie verpackt lassen sie sich mehrere Wochen aufbewahren. Die Zubereitungsart eignet sich hervorragend für empfindliche Zutaten, die auf dem Grill sonst schnell austrocknen, wie beispielsweise Fisch und Meeresfrüchte, zartes Gemüse wie Spargel, Zucchini oder zum Beispiel gefüllte Cocktailtomaten.

Für Gaumen und Augen
Auf der Platte ist das Grillgut vor zu großer, direkter Hitze geschützt. So kann nichts anbrennen, der volle, ursprüngliche Geschmack bleibt erhalten. Ein echter Gaumenschmaus, der auch optisch besticht, wenn die gegrillten Köstlichkeiten direkt auf der Salzplatte angerichtet werden:

AQS_Marian Schneider

Marian Schneider

Knackiges, buntes Gemüse und saftiger Fisch auf dem „weißen Gold“ des Meeres – was für ein Genuss!

Das Rezept für die Salzplatte wurde exklusiv für Aquasale von Marian Schneider, Küchendirektor des Sterne-Lokals LAGO in Ulm, kreiert.

Rezept: Garen mit der Salzplatte auf dem Grill

Zutaten für eine Platte (ca. 40 x 25 cm):

  • 1000 g Aquasale Meersalz grobkörnig
  • 100 g Aquasale Meersalz fein
  • 3 Eier (Eiweiß)

Zubereitung:
Alle Zutaten vermischen und ca. 1 cm dick auf ein Blech mit Backpapier streichen. Bei 180 °C ca. 40 Minuten im Ofen backen.

Garen mit der Salzplatte auf dem Grill:
Man benötigt eine ausreichende Menge an Glut, die mindestens 40 Minuten anhält. Die Salzplatte auf den Grillrost legen und diesen möglichst dicht auf die heiße Glut geben. Erst wenn die Salzplatte richtig heiß geworden ist (nach ca. 15–20 Minuten), das leicht mit Öl bepinselte Grillgut darauf verteilen. Fisch und Meeresfrüchte haben eine Garzeit von rund 15 bis 20 Minuten

2017-03-08T16:51:52+00:00 21. August 2014|Kategorien: Beilagen, Goodies 4 Foodies, Grillsaison, Lebensmittel, Rezepte, Storys|Tags: , , , , , |0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar