Buchvorstellung: Wie man aus jeder Mahlzeit ein Fest macht: Lieblings Desserts – von Janneke Philippi – mit Rezept

In den Niederlanden lebt die Rezept- und Kochbuchautorin Janneke Philippi .

Gemeinsam mit Ihrem Mann Serge Philippi, einem Foodfototgrafen,betreibt sie das Studio Philippi. Dort fotografieren die beiden für viele Kochbuchverlage und dort wurden auch die Fotos für dieses Kochbuch gemacht.

In „Lieblings Desserts“ stellt uns Janneke Philippi 150 wunderbare Desserts, darunter ihre zehn Lieblingsdesserts vor. Bereits auf einer der ersten Seiten von „Lieblings Desserts“ versichert die Autorin, dass ein Dessert aus jeder Mahlzeit ein Fest machen kann und dass man dazu auch nicht stundelang in der Küche stehen muss. Die Beweisführung ist ihr, wie wir meinen, bestens gelungen.

Aufgeteilt hat Sie Ihr Buch in 17 Kapitel Vom Zitronen-Tiramisu über Mokkagebäck, Paris-Brest, Waldbeeren-Charlotte, Orangen- Joghurt-Soufflé und einem köstlichen Pastinakenkuchen bis hin zu Eisbomben, Meringenparfaits, Cappuccino-Mascarpone, frittiertem Eis und Schokoladenkugeln ist für jeden Geschmack etwas dabei. Ob Mousse, Eis, Tiramisu, Tartes, Streusel, Früchte oder Schokolade – in Janneke Philippis Dessertsammlung findet jeder mit Sicherheit sein ganz spezielles Lieblingsdessert.

 

foodies Fazit: Wie nicht anders zu erwarten, sind alle Dessertfotos äußerst gekonnt und liebevoll in Szene gesetzt und machen schon beim Betrachten Lust auf´s Nachkochen und Vernaschen.
Alle Rezepte kommen mit relativ wenigen, handelsüblichen Zutaten aus und sind so beschrieben, dass auch der wenig geübte Dessert-Koch damit zu Recht kommt. Die Zubereitungszeiten aber auch die Kühlzeiten sind in den Rezepten genauestens angegeben und helfen bei der Zubereitung. Das Buch ist schön groß im Hochformat gedruckt, sodass die Fotos üppig ins rechte Licht gerückt werden. Bereits beim Anblick des Titelbildes hat man Lust, das Buch zu lesen und die Rezepte auszuprobieren. Zu den Rezepten gibt es Tipps und kleine Anekdoten seitens der Autorin, die das Ganze schön abrunden. Besonders gefallen haben uns, da man diese sonst in keinem Dessertbuch findet, die Kapitel über Desserts aus Kräutern und Gemüsen. Dieses Buch ist ein must have für alle Dessert-Fans und alle, die es werden wollen.

Rezept: Orangenbrotauflauf mit Vanillestreuseln

Zubereiten: 20 Minuten

Backen: 25–30 Minuten

Orangenbrotauflauf_UB

Orangenbrotauflauf mit Vanillestreuseln

Zutaten:

  • 4 Pistolets (Hefebrötchen, eine belgische und niederländische Spezialität), 1 Tag alt
  • 3 – 4 Esslöffel Orangenmarmelade
  • 1 Ei
  • 125 ml Milch
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 40 g gesiebtes Mehl
  • 25 g Zucker
  • 25 g Butter(Zimmertemperatur)
  • Puderzucker zum Bestreuen
  • Eingefettete Auflaufform mit 16 cm Durchmesser

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 200° C vorheizen. Die Brötchen in Scheiben schneiden. Mit Orangenmarmelade bestreichen und überlappend in die Auflaufform schichten.
  2. Das Ei mit Milch und Vanillezucker verrühren. Diese Mischung langsam über die Scheiben gießen, damit sie die Flüssigkeit gut aufnehmen können.
  3. Aus Mehl, Zucker und Butter einen Teig kneten. Über dem Auflauf grob zerkrümeln.
  4. Den Auflauf 25 – 30 Minuten im vorgeheizten Backofen goldbraun backen. Aus dem Ofen nehmen, mit Puderzucker bestreuen und warm oder lauwarm servieren.

 

Tipp: Schmeckt lecker mit Vanillesauce oder mit einer Kugel Vanilleeis. [/messagebox]

In den nächsten Tagen wird uns die nette Niederländerin Janneke Philippi noch weitere Rezepte aus Ihrem Dessertbuch verraten

 

Autorin: Janneke Philippi

Fotografie und Gestaltung: Serge Philippi

Verlag: Matthaes Verlag

 

Merken

Ein Kommentar

  1. Suse Mohr 15. April 2015 um 18:47 Uhr - Antworten

    Ihr stellt immer so tolle Kochbücher vor J

Hinterlassen Sie einen Kommentar