Wettbewerb: Wer kreiert den leckersten Cheddar-Burger? Kerrygold sucht das beste Rezept

Er ist beliebt, schnell zubereitet und echt lecker: der Burger.

Eine Extra-Portion Käse darf dabei nicht fehlen. Daher sucht die irische Molkereimarke Kerrygold die besten Cheddar-Burger Deutschlands. Burger-Fans und Hobbyköche können sich mit ihren Rezepten bis zum 11.7.2016 unter www.kerrygold.de bewerben.

Mcmhaon Burger_1024x682

Jurymitglied Shane McMahon irischer Burger-Kenner

Die Top-Ten-Rezepte werden dann live einer Jury in Hamburg vorgestellt. Der Sieger wird gleich doppelt belohnt: Er gewinnt eine Irland-Reise für zwei Personen. Zudem wird sein Gewinner-Burger für einen Aktionszeitraum von etwa sechs Wochen in den Burger-Restaurants von Jim Block angeboten.

Nicht umsonst ist Cheddar die weltweit beliebteste Käsesorte: Durch seine lange Reifezeit schmeckt er besonders lecker und aromatisch, wirkt durch seine orange Farbe optisch ansprechend und kann vielfältig beim Kochen kombiniert werden. Wie man einen Cheddar-Burger am leckersten „aufpeppen“ kann, möchte Kerrygold jetzt von allen Burger-Fans wissen. Ob mit Fleisch oder vegetarisch, mit besonderen Toppings, einer eigenen Saucenkreation oder ausgefallenen Zutaten – den Ideen sind keine Grenzen gesetzt.

Für den Cheddar selbst bietet Kerrygold gleich verschiedene Alternativen an: Den Käse gibt es in verschiedenen Reifegraden, die sich alle ideal zum Überbacken eignen. Die kräftigste Variante reift ein ganzes Jahr lang, etwas mildere Sorten vier bis sechs Monate. Alle Sorten sind im Handel im Kühlregal oder an der Käsetheke zu finden.

BurgerAndres_kl_ub

Burger Halbfinale Grillgiganten

Die zehn kreativsten Cheddar-Burger-Entwickler werden für die Präsentation ihrer Burger eingeladen. Der Wettbewerb findet in Hamburg unter den Augen der Jury statt. Partner der Aktion ist Jim Block. Das Unternehmen betreibt insgesamt elf Burger-Restaurants und setzt dabei auf Qualität der Zutaten und innovative Kreationen. Jury-Vorsitzender ist der irische Starkoch Shane McMahon aus München. Sein Tipp für alle Bewerber: „Bei allen Nicht-Vegetarischen Burgern ist das Fleisch das Wichtigste. Es sollte hochwertig sein und möglichst einen Fettanteil von 20 Prozent aufweisen. Weniger Fett kann das Fleisch beim Grillen schnell trocken werden lassen“, so der Starkoch.

„Der Burger darf nicht zu unhandlich sein“, so McMahon weiter. „Außerdem ist neben Cheddar natürlich auch die Soße wichtig. Sie sollte dezent eingesetzt werden, da sie sonst jeden anderen Geschmack überdeckt“, so der irische Burger-Fachmann.

Und der letzte Tipp von Shane McMahon: „Ob nun ein klassischer Cheddar-Burger oder eine gewagtere Rezeptur – wenn die Leidenschaft nicht zu schmecken ist, nützt auch der Einsatz bester Produkte nichts. Deshalb suchen wir vor allem den leidenschaftlichsten Burger-Kreateur Deutschlands.“

Wir drücken allen Kandidaten die Daumen und werden natürlich den Gewinner und seinen Burger für alle Foodies präsentieren.

Merken

Merken

Merken

Hinterlassen Sie einen Kommentar