Weltnudeltag: Wir feiern mit 12 Pastagerichten – eines leckerer als das andere

Es ist mal wieder soweit, heute ist der Weltnudeltag.

Dieser wurde 1995 beim World Pasta Kongress von 40 Pasta Produzenten ins Leben gerufen und soll zeigen, dass die Nudel auf allen Kontinenten ein äußerst beliebtes Lebensmittel ist.

Nudeln gehören auch zu den beliebtesten Grundnahrungsmitteln der Deutschen. Pro Jahr verzehrt jeder Bundesbürger im Durchschnitt mindestens 8 kg Nudeln. Die größten Nudelfans sind aber nach wie vor unsere südlichen Nachbarn in Italien. Sage und schreibe 29 Kilo Pasta vertilgt jeder Italiener pro Jahr im Schnitt.

Tortelli Pesto Basilico mit gerösteten Pinienkernen

Vegetariano italiano. Mit Pinienkernen, Knoblauch, Basilikum, Parmesan und Tortelli hat dieses vegetarische Rezept das Zeug zum Lieblingsgericht.

2 Portionen
Zubereitungszeit 15 Minuten

Zutaten:

  • 40 g Pinienkerne
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • einige Basilikumblättchen
  • 100 ml kalt gepresstes Olivenöl
  • 20 g frisch geriebener Parmesan
  • Salz, frisch gemahlener Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Packung (250 g) Hilcona Pasta Tradizionale Tortelli Pesto Basilico
  • Basilikumblättchen für die Garnitur
  1. Zubereitung:
    Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne goldbraun rösten. Knoblauch abziehen, mit der Hälfte der Pinienkerne, Basilikumblättchen und Olivenöl pürieren. Parmesan unterrühren und mit Salz und Pfeffer würzen.
  2. Tortelli nach Packungsanweisung in leicht sprudelndem, gesalzenem Wasser – je nach Vorliebe – kernig, al dente oder weich zubereiten. Beim Abgießen ca. 50 ml Nudelwasser auffangen.
  3. Nudelwasser mit dem Pesto verrühren, dies mit den Tortelli vermischen und auf Tellern anrichten. Übrige Pinienkerne über die Pasta streuen, mit Basilikumblättchen garnieren, servieren und an Bella Italia denken.

Tipp: Besonders gut schmecken die Tortelli Pesto Basilico mit gebratenen Rinderfiletstreifen.

Tortelli Pesto Basilico mit Ratatouille

Italien meets Frankreich: Wenn Tortelli auf Ratatouille treffen, schwelgen die Geschmacksnerven in Urlaubserinnerungen.

2 Portionen
Zubereitungszeit 30 Minuten

Zutaten:

  • je 1 gelbe und rote Paprikaschote
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 kleine Zucchini
  • 200 g Kirschtomaten
  • 2 EL Bratöl
  • 2 EL Tomatenmark
  • einige geschnittene Thymianblättchen und Rosmarinnadeln
  • Eine Packung (250 g) Hilcona Pasta Tradizionale Tortelli Pesto Basilico
  • 1–2 TL Honig
  • Salz, frisch gemahlener Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

  1. Paprikaschoten halbieren, putzen und waschen. Zwiebel und Knoblauch abziehen. Zucchini und Tomaten waschen, Zucchini putzen und mit den Paprika und der Zwiebel in Würfel schneiden. Tomaten halbieren und Knoblauch zerdrücken.
  2. Öl erhitzen, Zucchini, Zwiebel, Paprika und Knoblauch dazugeben und anbraten. Tomatenmark zufügen und anrösten. Kirschtomaten und Kräuter dazugeben und offen ca. 5–10 Minuten köcheln lassen.
  3. Tortelli nach Packungsanweisung in leicht sprudelndem, gesalzenem Wasser – je nach Vorliebe – kernig, al dente oder weich zubereiten. Ratatouille mit Honig, Salz und Pfeffer abschmecken, mit der Pasta auf Tellern anrichten.
  4. Nach Wunsch mit Käseraspeln bestreuen, servieren und von Italien und Frankreich träumen.

Tortelloni Funghi al salmone

Während Experten noch darüber streiten, wer Pasta erfunden hat, genießen Nudel-Liebhaber die Kombination aus Tortelloni Funghi, Lachs & Weißweinsauce.

2 Portionen
Zubereitungszeit: 25 Minuten

Zutaten:

  • 400 g Lachsfilet
  • 1–2 EL Zitronensaft in Bio-Qualität
  • Salz
  • 2 EL Rapsöl
  • 1 kleine Schalotte
  • 150 ml Fischfond
  • 50 ml Weißwein
  • 100 ml Sahne
  • 1 Packung (250 g) Hilcona Pasta Tradizionale Tortelloni Funghi
  • einige geschnittene Zitronenthymianblättchen
  • 1–2 TL süßer Senf
  • 1–2 TL Meerrettich
  • Zucker
  • frisch gemahlener Pfeffer aus der Mühle
  • Zitronenthymianzweige für die Garnitur

Zubereitung:

  1. Lachs waschen, trocken tupfen, in mundgerechte Stücke schneiden, mit Zitronensaft säuern, salzen und in dem erhitzten Rapsöl anbraten. Lachsstücke herausnehmen. Schalotte abziehen, in kleine Würfel schneiden, in das verbliebene Bratfett geben und andünsten.
  2. Fischfond, Weißwein und Sahne angießen, aufkochen und ca. 5 Minuten einkochen lassen. Tortelloni nach Packungsanweisung in leicht sprudelndem, gesalzenem Wasser – je nach Vorliebe – kernig, al dente oder weich zubereiten.
  3. Sauce mit Zitronenthymianblättchen verfeinern und mit Senf, Meerrettich, Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken. Lachsstücke in die Sauce geben und kurz erhitzen.
  4. Tortelloni mit Lachs und Sauce anrichten, mit Zitronenthymianzweigen garnieren und servieren. Delizioso!

Tipp: Wunderbar schmeckt das Gericht, ergänzt um frische Pilze der Saison.

Tortelli Antipasti di Verdura mit Knoblauch und Zitrone

Einfach köstlich. Die Tortelli mit Knoblauch und erfrischender Zitrone stehen in 15 Minuten auf dem Tisch. Buon appetito!

2 Portionen
Zubereitungszeit: 15 Minuten

Zutaten:

  • 1 frische Knoblauchknolle
  • 4 EL Distelöl
  • Abrieb und Saft von ½–1 unbehandelten Zitrone in Bio-Qualität
  • 1 Packung (250 g) Hilcona Pasta Tradizionale Tortelli Antipasti di Verdura
  • Salz, frisch gemahlener Pfeffer aus der Mühle
  • einige glatte Petersilienblättchen
  • einige Zitronenzesten in Bio-Qualität

Zubereitung:

  1. Knoblauchknolle putzen, schälen, quer in Scheiben schneiden und in dem erhitzten Öl kurz anbraten. Zitronenabrieb und -saft dazugeben.
  2. Tortelli nach Packungsanweisung in leicht sprudelndem, gesalzenem Wasser – je nach Vorliebe – kernig, al dente oder weich zubereiten. Pasta in das Knoblauch-Zitronen-Öl geben, durchschwenken und mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Tortelli auf Tellern anrichten, mit Petersilienblättchen und Zitronenzesten garnieren, servieren und mmhhhhhh.

Tortelli Antipasti di Verdura mit gegrilltem Doradenfilet

Schmeckt nach Mee(h)r. Lecker gefüllte Tortelli, gelbes Paprika-Zucchini-Pesto und gegrillte Doradenfilets bringen mediterranen Genuss auf den Tisch.

2 Portionen
Zubereitungszeit 30 Minuten

Zutaten:

  • 8 kleine Doradenfilets mit Haut à 80 g
  • Saft von ½ Zitrone in Bio-Qualität
  • Salz
  • 1 gelbe Paprikaschote
  • 1 gelbe Zucchini
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • 200 ml kalt gepresstes Olivenöl
  • frisch gemahlener Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Msp. Currypulver
  • 1 Packung (250 g) Hilcona Pasta Tradizionale Tortelli Antipasti di Verdura
  • 2 EL Sonnenblumenöl

Zubereitung:

  1. Doradenfilets waschen, trocken tupfen, mit Zitronensaft säuern und salzen.
  2. Paprikaschote halbieren, putzen und waschen. Zucchini waschen, putzen und mit der Paprika in kleine Würfel schneiden. Petersilie waschen, Blättchen abzupfen, mit Paprika, Zucchini und Olivenöl zu einem cremigen Pesto pürieren und mit Salz, Pfeffer und Currypulver würzen.
  3. Tortelli nach Packungsanweisung in leicht sprudelndem, gesalzenem Wasser – je nach Vorliebe – kernig, al dente oder weich zubereiten.
  4. Doradenfilets in erhitztem Sonnenblumenöl von beiden Seiten je 2 Minuten scharf anbraten und fertig braten.
  5. Doradenfilets mit Pesto und Tortelli auf Tellern anrichten, nach Wunsch mit glatter Petersilie garnieren und servieren.

Tortelloni Prosciutto mediterraneo

Toll, toller, Tortelloni. Aus nur vier Zutaten entsteht im Handumdrehen ein leckeres Pasta-Gericht mit Meersalz-Rosmarin-Butter.

2 Portionen
Zubereitungszeit 10 Minuten

Zutaten:

  • 1 Packung (250 g) Hilcona Pasta Tradizionale Tortelloni Prosciutto Crudoe 4 Formaggi
  • 60 g Meersalzbutter
  • einige gehackte Rosmarinnadeln
  • frisch gemahlener Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

  1. Tortelloni nach Packungsanweisung in leicht sprudelndem, gesalzenem Wasser – je nach Vorliebe – kernig, al dente oder weich zubereiten. Butter erhitzen, Rosmarinnadeln dazugeben und so lange erhitzen, bis sie duften.
  2. Tortelloni untermischen, mit Pfeffer würzen, auf Tellern anrichten und im Handumdrehen servieren.

HILCONA Pasta zum Weltnudeltag:

Tortelloni Funghi pomodoro e mozzarella

Pur ist Tomate-Mozzarella eine beliebte Vorspeise. Mit Tortelloni wird daraus im Handumdrehen ein raffiniertes Hauptgericht. Fantastico!

2 Portionen
Zubereitungszeit 15 Minuten

Zutaten:

  • 1 Packung (250 g) Hilcona Pasta Tradizionale Tortelloni Funghi
  • 4 saftige, reife Tomaten
  • 2 Kugeln (Büffel-)Mozzarella (à 125 g)
  • einige Basilikumblättchen
  • 4 TL kalt gepresstes Olivenöl
  • grobes Meersalz, fein zerstoßen
  • frisch gemahlener Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

  1. Tortelloni nach Packungsanweisung in leicht sprudelndem, gesalzenem Wasser – je nach Vorliebe – kernig, al dente oder weich zubereiten. Tomaten waschen, halbieren, Stielansatz entfernen und die Tomaten in Würfel oder in schmale Spalten schneiden.
  2. Mozzarella grob zerzupfen. Basilikumblättchen waschen und trocken tupfen. Tortelloni mit Tomaten, Mozzarella und Olivenöl vermischen oder getrennt auf Tellern anrichten und mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Mit Basilikumblättchen garnieren und servieren – perfetto!

Tipp: Wer von Pilzen einfach nicht genug bekommen kann, ergänzt das Rezept um frische Pilze der Saison.

Tortelloni Funghi mit Spinat und Rinderfilet

Italienischer Genuss vom Feinsten: Tortelloni Funghi mit Spinat, Tomaten und Rinderfilet – da kann keiner widerstehen.

2 Portionen
Zubereitungszeit 25 Minuten

Zutaten:

  • 1 Knoblauchzehe
  • 100 g frischer Blattspinat
  • 200 g reife Kirschtomaten
  • 300 g Rinderfilet
  • 2 EL Bratöl
  • 1 Packung (250 g) Hilcona Pasta Tradizionale Tortelloni Funghi
  • 150 g Mascarpone
  • einige geschnittene Oreganoblättchen
  • etwas Zitronensaft in Bio-Qualität
  • Salz, frisch gemahlener Pfeffer

Zubereitung:

  1. Knoblauch abziehen und zerdrücken. Spinat waschen, verlesen und putzen. Tomaten waschen. Rinderfilet trocken tupfen, in Streifen schneiden, in erhitztem Öl anbraten und herausnehmen. Spinat, Knoblauch und Tomaten in das verbliebene Bratfett geben und andünsten.
  2. Tortelloni nach Packungsanweisung in leicht sprudelndem, gesalzenem Wasser – je nach Vorliebe – kernig, al dente oder weich zubereiten. Filet zu der Spinat-Tomaten-Mischung geben, mit Mascarpone und Oreganoblättchen verfeinern und mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen.
  3. Filet-Gemüse-Mischung mit Tortelloni auf Tellern anrichten und mit ganz viel Amore servieren.

Tipps: Das Rinderfilet kann auch durch Parmaschinken ersetzt werden.
Wer von Pilzen einfach nicht genug bekommen kann, ergänzt das Rezept um frische Pilze der Saison.

Tortelloni Funghi mit Hähnchen-Chili

Jetzt wird es scharf. Hähnchen-Chili-Sauce und Tortelloni Funghi sind wie füreinander geschaffen. Mehr brauchen Pasta-Fans nicht, um glücklich zu sein.

2 Portionen
Zubereitungszeit: 35 Minuten

Zutaten:

  • 300 g Hähnchenbrustfilet
  • Salz, frisch gemahlener Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Msp. Chilipulver
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 1 rote Paprikaschote
  • 1 kleine rote Chilischote
  • 200 g grüne Bohnen
  • 1 große rote Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Tomatenmark
  • 200 ml Brühe
  • 200 g weiße Riesenbohnen (Konserve)
  • Zucker
  • 1 Packung (250 g) Hilcona Pasta Tradizionale Tortelloni Funghi
  • Thymianblättchen zum Garnieren

Zubereitung:

  1. Hähnchenbrust waschen, trocken tupfen, in Würfel schneiden, mit Salz, Pfeffer und Chilipulver würzen und in dem erhitzten Öl anbraten. Paprikaschote und Chilischote halbieren, Kerne entfernen, waschen und in Würfel schneiden. Grüne Bohnen waschen, putzen und halbieren.
  2. Zwiebel und Knoblauch abziehen, Zwiebel würfeln und Knoblauch zerdrücken. Beides mit Paprika und grünen Bohnen zu der Hähnchenbrust geben und ebenfalls anbraten. Tomatenmark zufügen und anrösten. Brühe angießen, Chilischote zufügen und das Chili abgedeckt ca. 10–15 Minuten garen.
  3. Weiße Bohnen abtropfen lassen, zum Chili geben, kurz erhitzen und mit Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken. Tortelloni nach Packungsanweisung in leicht sprudelndem, gesalzenem Wasser – je nach Vorliebe – kernig, al dente oder weich zubereiten. Pasta mit dem Chili auf Tellern anrichten und servieren.
  4. Eine Garnitur aus Thymianblättchen sorgt für das i-Tüpfelchen auf dem Teller.

Tortelli Antipasti di Verdura mit Ricotta und Tomate

Delizioso. Das Traumpaar Tomate und Ricotta macht die Tortelli mit Grillgemüse zu einem besonderen Genuss.

2 Portionen
Zubereitungszeit 20 Minuten

Zutaten:

  • 40 g getrocknete, in Öl eingelegte Tomaten
  • 1 Fleischtomate
  • 125 g Ricotta
  • 1–2 TL Ahornsirup
  • Salz, frisch gemahlener Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Packung (250 g) Hilcona Pasta Tradizionale Tortelli Antipasti di Verdura
  • einige geschnittene Basilikumblättchen

Zubereitung:

  1. Getrocknete Tomaten abtropfen lassen, davon 2 EL Öl auffangen. Fleischtomate waschen, halbieren, Stielansatz und Kerne entfernen. Fleischtomate und getrocknete Tomaten in Würfel schneiden.
  2. Tomatenöl erhitzen, frische und getrocknete Tomaten dazugeben und ca.
    5 Minuten dünsten. Ricotta zufügen, cremig verrühren und mit Sirup, Salz und Pfeffer würzen.
  3. Tortelli nach Packungsanweisung in leicht sprudelndem, gesalzenem Wasser – je nach Vorliebe – kernig, al dente oder weich zubereiten. Pasta mit der Tomaten-Ricotta-Mischung vermischen, auf Tellern anrichten, mit Basilikumblättchen bestreuen und genießen!

Tortelloni Prosciutto e 4 Formaggi mit Vitello tonnato

Der Klassiker unter den italienischen Antipasti aus zartem Kalbfleisch und sämiger Thunfischcreme ¬ macht auch mit Tortelloni jede Menge her.

2 Portionen
Zubereitungszeit: 25 Minuten (zzgl. Garzeit ca. 40–50 Minuten)

Zutaten:

  • 400 g Kalbstafelspitz
  • Salz
  • 4 Pfefferkörner
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 Nelke
  • 4 Pimentkörner
  • 1 frisches kleines Ei in Bio-Qualität
  • ½ TL mittelscharfer Senf (Glas)
  • ½ TL Zitronensaft in Bio-Qualität
  • 50 ml Pflanzenöl
  • 70 g Thunfisch in Öl (Konserve)
  • 2 eingelegte Sardellenfilets (Glas)
  • frisch gemahlener Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Packung (250 g) Hilcona Pasta Tradizionale Tortelloni Prosciutto Crudo e 4 Formaggi
  • 1 TL kleine Kapern

Zubereitung:

  1. Fleisch trocken tupfen, mit 500 ml kaltem Salzwasser aufsetzen, Pfefferkörner, Lorbeerblatt, Nelke und Pimentkörner dazugeben, aufkochen und bei kleiner Hitze ca. 40–50 Minuten abgedeckt gar ziehen lassen. Kalbfleisch herausnehmen, dabei etwas Brühe auffangen, beides beiseitestellen und auskühlen lassen.
  2. Ei, Senf, Zitronensaft und Öl in ein hohes Gefäß geben und mit dem Pürierstab langsam von unten nach oben ziehen, bis die Mayonnaise eine cremige Sämigkeit hat. So viel Brühe dazugeben, bis die Sauce die gewünschte Konsistenz hat. Thunfisch abtropfen lassen, in kleine Stücke zupfen oder pürieren. Sardellenfilets in kleine Würfel schneiden, mit dem Thunfisch in die Mayonnaise geben und mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Tortelloni nach Packungsanweisung in leicht sprudelndem, gesalzenem Wasser – je nach Vorliebe – kernig, al dente oder weich zubereiten. Kalbfleisch in dünne Scheiben schneiden, mit Tortelloni und Thunfischsauce auf Tellern anrichten, mit Kapern garnieren, servieren und genießen.

Tortelloni alla carbonara

Aber bitte mit Sahne? Keineswegs! Speck, Ei und Käse machen die Pasta alla carbonara zum typisch italienischen Genuss.

2 Portionen
Zubereitungszeit 20 Minuten

Zutaten:

  • 60 g Pancetta
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 2 EL Distelöl
  • 1 Packung (250 g) Hilcona Pasta Tradizionale Tortelloni Prosciutto Crudoe 4 Formaggi
  • 2 frische Eier in Bio-Qualität
  • 30 g frisch geriebener Parmesan
  • 30 g frisch geriebener Pecorino
  • Salz, frisch
  • gemahlener Pfeffer aus der Mühle
  • 2 TL gehackte Petersilie

Zubereitung:

  1. Pancetta in feine Streifen schneiden. Zwiebel und Knoblauch abziehen, Zwiebel fein würfeln und Knoblauch zerdrücken. Beides mit Pancetta in dem erhitzten Öl anbraten.
  2. Tortelloni nach Packungsanweisung in leicht sprudelndem, gesalzenem Wasser – je nach Vorliebe – kernig, al dente oder weich zubereiten. Eier mit der Hälfte des Käses verquirlen, mit etwas Salz und Pfeffer würzen und mit dem Pancetta unter die heißen Tortelloni mischen, sodass eine leicht cremige „Sauce“ entsteht.
  3. Pasta in einer vorgewärmten Schüssel anrichten, mit übrigem Käse und Petersilie bestreuen – fertig sind die Tortelloni alla carbonara.
2017-10-27T10:35:38+00:00 25. Oktober 2017|Kategorien: Pasta & Pizza, Rezepte|Tags: , , , , , |0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar