Weihnachtsgebäck schnell und einfach: leckere Grümmelplätzchen

Bereits im Mittelalter wurde in mittelalterlichen Klöstern Weihnachtsgebäck zum Gedenken an die Geburt Jesus zubereitet.

Zu den erlesenen Backwerken gehörten allerdings nicht nur Plätzchen sondern auch Lebkuchen und Stollen.

Für Plätzchen gab und gibt es je nach Region die unterschiedlichsten Namen. In Mitteldeutschland und Österreich werden Plätzchen als Kekse bezeichnet. Die Schweizer nennen sie Guetzli und in Süddeutschland nennt man sie Platzerl, Guatsle, Brötle oder auch Loibla. Eines haben sie aber alle gemein: süß und knusprig müssen sie sein.

Heute stellen wir Ihnen ein besonders einfaches Weihnachtsgebäck, sozusagen „in allerletzter Minute“ vor: die Grümmelplätzchen. Dafür hat man die Zutaten meist Zuhause im Vorrat und kann ganz schnell mit dem Backen loslegen. Also auf geht´s.

Rezept: Grümmelplätzchen

Für ca. 50–60 Stück

Grümmel-Plätzchen

Grümmel-Plätzchen

Zutaten:

  • 1 Bio-Zitrone
  • 500 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 2 Eier
  • 200 g Diamant Feinster Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 cl Rum
  • 250 g Butter (oder Margarine)
  • Diamant Grümmel Kandis zum Bestreuen

Zubereitung:

  1. Bio-Zitrone heiß abwaschen, trocknen und Schale abreiben.
  2. Mehl und Backpulver auf ein Backbrett sieben, in die Mitte eine Vertiefung drücken. Eier, Zucker, Vanillezucker, Zitronenschale und Rum hineingeben.
  3. Butter in Stückchen schneiden und an den Rand geben. Alles schnell zu einem glatten Teig verkneten und eine Stunde kühl stellen.
  4. Den Teig dünn ausrollen und beliebige Formen ausstechen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die Plätzchen darauflegen, mit verquirltem Eigelb bestreichen und mit Diamant Grümmel Kandis bestreuen.
  5. Bei Ober-/Unterhitze 180 °C (Umluft 160 °C) ca. 8–10 Minuten backen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar