Was sie über Olivenöl wissen sollten

Olivenöl ist längt nicht mehr nur der mediterranen Küche vorbehalten, sondern gehört inzwischen zum Standard in allen Küchen.

Olivenöl

Olivenöl

Grund genug für uns, um uns einmal etwas genauer mit den Kriterien für gutes Olivenöl auseinanderzusetzen.

Olivenöl, das höchsten qualitativen Ansprüchen genügt stammt aus der sogenannten ersten Kaltpressung. Hierbei wird das Olivenöl nur einmal gepresst. Kalt gepresstes Öl ist besonders gesund, weil so alle Nährstoffe der Oliven erhalten bleiben. Die EU hat festgelegt, dass der Anteil freier Fettsäuren eines nativen Olivenöls nicht mehr als 1% betragen darf. Diese Fettsäuren entstehen durch Oxidation im noch nicht verarbeiteten Zustand. Es gilt die Faustformel, dass das Olivenöl umso hochwertiger ist, je schneller die Oliven verarbeitet werden. Daher ist es wichtig, dass sie möglichst dort verarbeitet werden, wo sie auch angebaut werden.  Ein wichtiges Siegel in Zusammenhang mit Olivenöl ist das D.O.P.-Siegel. Es besagt, dass Anbau und Verarbeitung in einem bestimmten Gebiet und nach einem bestimmten Verfahren stattgefunden hat.

Olivenöl lässt sich in drei Qualitätsstufen einteilen:

1. Natives Olivenöl extra: Dieses Öl erfüllt die oben beschrieben Keiterien und genügt höchsten Ansprüchen in sachen Qualität.

2. Natives Olivenöl: Hier sind Oliven enthalten, die nicht mehr allerhöchsten Frischegraden entsprechen und der Anteil der freien Fettsäuren darf nicht mehr als 2% betragen.

3. Die schlechteste Kategorie nennt sich Lampantöl und besteht aus Oliven, die bereits auf den Boden gefallen oder sogar verdorben sind. Es ist gesetzlich vorgeschrieben, dass Lampantöl zunächst raffiniert werden muss, bevor es in den Verkauf gehen kann.

Ein interessantes Portal rund um das Thema Öl ist www.essig-oel.de. Hier finden Sie  zahlreiche hochwertige Olivenöle.

Von Hans Lehman, dem Betreiber des Portals haben wir einen Tipp für jeden Foodie bekommen: Mit Olivenöl kann man sogar backen, da es auf bis zu 180 Grad erhitzt werden kann.

2017-09-04T09:30:04+00:00 20. November 2013|Kategorien: Goodies 4 Foodies, Lebensmittel, Storys|Tags: , , , , , , |0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar