Warme Küche für kalte Tage, eine schmackhafte Spezialität aus dem Saarland: Kappes Durcheinander

Kappes Durcheinander ist ein Geheimtipp gegen die Kälte.

luftansicht-bostalsee-2_copyright-freizeitzentrum-bostalsee_1024x672

Luftansicht Bostalsee

Traditionelle saarländische Gerichte gehören zum Herzstück der Speisekarte im Victor’s Seehotel Weingärtner. Das Vier-Sterne-Hotel liegt nur einen Steinwurf vom Bostalsee entfernt.

Der Bostalsee liegt im Sankt Wendeler Land und ist mit einer Größe von 120 Hektar der größte Freizeitsee des Saarlandes. Küchenchef Said Chabab verwöhnt die Gäste hier ganzjährig mit köstlichen Gerichten aus dem Saarland und der Welt. Während der kalten Jahreszeit serviert er den Gästen am liebsten deftige Speisen, die auch bei Minusgraden von innen warmhalten.

said_chabab_copyright_victors_seehotel_weingaertner_1024x768

Küchenchet Said Chabab

Bei seinen Gästen erfreut sich besonders „Kappes Durcheinander“ großer Beliebtheit. Dafür werden ausschließlich saisonale Produkte verwendet.

Das typisch saarländische Gericht ist einfach nachzukochen und eignet sich bestens für kalte Wintertage.

Rezept: Kappes Durcheinander

Zutaten für sechs Personen:

  • 1,5 kg Wirsing
  • 750 g Kartoffeln, vorwiegend festkochend
  • 600 g Hackfleisch, gemischt
  • 2 Zwiebeln
  • 200 g Tomatenmark
  • 4 Tomaten
  • 200 ml Rinderkraftbrühe
  • 350 ml heißes Wasser
  • 350 ml Wasser
  • Salz, Pfeffer, Muskat und etwas Oregano
  • 1 TL Öl

Zubereitung:kappes_durcheinander_copyright_victors_seehotel_weingaertner_768x1024

  1. Den Wirsing waschen und in mittelgroße Stücke schneiden. Eine Zwiebel und die Kartoffeln schälen und klein schneiden.
  2. Die kleingeschnittenen Zutaten mit einer guten Prise Salz und Pfeffer in einen Topf geben. Die Rinderkraftbrühe sowie das heiße Wasser hinzufügen und das Ganze circa 20 Minuten lang köcheln lassen.
  3. Zwischendurch immer wieder abschmecken und nach Belieben mit Muskat würzen. Die zweite Zwiebel in Würfel schneiden und in einem beschichteten Topf oder einer tiefen Pfanne mit etwas Öl goldbraun anschwitzen. Hackfleisch und Tomatenmark hinzufügen und weiter anbraten.
  4. Die Tomaten schälen, entkernen und pürieren. Mit etwas Salz, Pfeffer und Oregano würzen und zum Hackfleisch in den Topf geben.
  5. Die Kartoffeln und den Wirsing aus der Brühe nehmen und mit dem Hackfleisch und der Tomatensauce abwechselnd schichtweise in eine Auflaufform füllen.
  6. Das Kappes Durcheinander nun noch für etwa 45 Minuten bei 160° im Ofen garen.

Am besten ganz heiß servieren.

foodies-magazin, Said Chabab und das Victor’s Seehotel Weingärtner wünschen guten Appetit und viel Spaß beim Nachkochen

Merken

Merken

Merken

2017-03-07T14:51:18+00:00 2. Januar 2017|Categories: Goodies 4 Foodies, Rezepte, Storys, Suppen & Eintöpfe|Tags: , , , , |0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar