Vegetarismus – Lebensgefühl oder Ideologie?

„Die Grünen wollen uns das Fleisch verbieten“

So titelte die Bild, als die Grünen im Bundestagswahlkampf den „Veggie-Day“ ins Gespräch brachten und vorschlugen, einmal in der Woche auf Fleisch zu verzichten. Allerdings wollte die Partei daraus keine Pflicht machen, wie Spitzenkandidatin Kathrin Göring Eckhardt damals klarstellte: „Es geht nicht um eine Zwangsaktion“ sagte sie zu den Vorwürfen, ihre Partei wolle der Bevölkerung vorschreiben, was sie zu essen habe.

Natürlich gibt es sie, die missionarischen Vegetarier, die ihrer Umwelt am liebsten jeglichen Fleischkonsum ausreden möchten, aber sie sind doch eher in der Minderheit. Zu einer ausgewogenen Ernährung sollte auch gehören, hin und wieder auf Fleisch zu verzichten. Hierauf weisen auch renommierte Ernährungswissenschaftler regelmäßig hin. Weniger Fleisch essen ist gesund, vollkommener Fleischverzicht dagegen nicht.

Das sieht die foodies-Redaktion genauso und deshalb werden Sie auch im foodies-Online-Magazin viele leckere vegetarische Rezepte für Ihren persönlichen Veggie-Day finden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar