Vegan goes Family – Teil 2 – Mutabbal-Damaszener und Kartoffel-Linsen-Puffer mit Apfelmus

Vor einigen Tagen haben wir Ihnen das vegane Familienkochbuch von Jasmin Hekmat vorgestellt.

Dieses Kochbuch erweitert den lukullischen Horizont zum Thema vegane Küche und bietet viele, äußerst leckere und vor allem alltagstaugliche Rezepte für die ganze Familie.

Bei den heutigen Rezepten, einer Auberginencreme sowie Kartoffel-Linsen-Puffer mit Apfelmus werden mit Sicherheit auch Veggies und Flexitarier tüchtig zugreifen.

Die Auberginencreme eignet sich ideal für eine gemütliche Brotzeit oder als Sandwichfüllung und natürlich auch als Dipp zur Rohkost. Die Kartoffel-Linsen-Puffer serviert die Autorin auch gerne pikant zum Beispiel mit gegrillten Pilzen oder einer Meerrettichsauce.

Rezepte:

Mutabbal – Damaszener
Auberginencreme

fertig in 30 Minuten + 30 Minuten Rösten

VeganesFamilienbAufstriche©Justyna-Krzyzanowska_UB

vegane Brotzeit mit leckeren Dipps

Zutaten:

Für etwa 300 g:

  • 2 schlanke Auberginen
  • 1 große Knoblauchzehe
  • ½ Bio-Zitrone
  • 40 g Tahin (Sesammus siehe foodies-Küchentipp weiter unten)
  • 3 EL Olivenöl
  • ½ Bund glatte Petersilie oder
  • Koriandergrün (1 2 g)
  • Jodsalz und schwarzer Pfeffer
  • Schnittlauchhalme zum Servieren

Zubereitung:

  1. Den Backofengrill vorheizen. Die Auberginen waschen, mit einem scharfen Messer rundum mehrmals tief einstechen und auf ein Backblech legen. Die Früchte unter dem Grill 30–45 Minuten rösten, bis die Haut schwarz ist. Dabei alle 15 Minuten wenden.
  2. Die Auberginen aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen. Dann aufschneiden, das Fruchtfleisch mit einem Löffel herausschaben, klein hacken und in einem Sieb gut abtropfen lassen
  3. Inzwischen den Knoblauch schälen und durch die Presse drücken. Die Zitrone heiß abwaschen und abtrocknen. Etwas Schale abreiben und den Saft auspressen
  4. Knoblauch, Zitronenschale und -Saft, Tahin und 2 EL Olivenöl in einer Schüssel verrühren. Die Petersilie waschen, trocken tupfen und die Blätter hacken Koriandergrün mit den Stielen hacken. Petersilie und
    unter die Tahincreme rühren. Mit Jodsalz und Pfeffer abschmecken. Die Auberginencreme in eine Schale füllen und sofort servieren oder vorher bei Zimmertemperatur 1 Stunde durchziehen lassen
  5. Zum Servieren mit dem restlichen Olivenöl beträufeln und mit den Schnittlauchhalmen bestreuen.

Variante: Im Sommer (der nächste kommt bestimmt) schmecken Auberginen vom Holzkohlegrill besonders gut. Dafür Tahin, Olivenöl, Knoblauch, etwas abgeriebene Schale und Saft von 1 Bio-Zitrone verquirlen und mit Jodsalz und Pfeffer abschmecken.
2 Auberginen rundum mehrmals einstechen und am Rand des Grillrosts rösten, bis sie dunkel sind. Etwas abkühlen lassen, dann längs halbieren und die Hälften auf vier Teller anrichten. Mit der Sauce beträufeln und das Fruchtfleisch aus der Schale löffeln.

Kartoffel-Linsen-Puffer mit Apfelmus

VeganesKartoffelLinsenPuffer_©Justyna-Krzyzanowska_UB

leckere Kartoffel-Linsen-Puffer dazu Apfelmus

Zutaten für etwa 12 Puffer

Das Apfelmus:

  • 4 Äpfel
  • 2 EL Zitronensaft
  • 2 EL Vollrohrzucker
  • 1 Msp. gemahlener Zimt
  • 1 Msp. gemahlene Vanille

Die Kartoffel-Linsen-Puffer:

  • 150 g gelbe Linsen
  • Jodsalz
  • 600 g Kartoffeln
  • schwarzer Pfeffer
  • 2 Zwiebeln
  • 1–2 geh. EL Dinkelmehl (Typ E630)
  • 3 EL Kokosöl

Zubereitung:

  1. Für das Apfelmus die Äpfel schälen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Die Viertel in Würfel schneiden und mit Zitronensaft, Zucker, Zimt, Vanille und 2 EL Wasser in einen kleinen Topf geben. Aufkochen und zugedeckt bei schwacher Hitze etwa 7 Minuten dünsten. Die Äpfel nach Belieben stückig lassen oder pürieren, abkühlen lassen.
  2. Für die Puffer die Linsen in einem Sieb kalt abspülen und mit 375 ml Wasser und 1 TL Jodsalz in einem Topf aufkochen. Bei schwacher Hitze 5–10 Minuten garen, bis sie zerfallen. In ein Sieb abgießen, abtropfen und abkühlen lassen.
  3. Die Kartoffeln schälen und mit der Küchenreibe oder der Küchenmaschine grob raspeln. Die Raspel mit 1 gestrichenen TL
    Jodsalz und etwas Pfeffer würzen und einige Minuten in einem Sieb ziehen lassen. Die Zwiebeln schälen und fein reiben oder hacken. Die Linsen mit einer Gabel zerdrücken, die Kartoffeln im Sieb ausdrücken. Linsen, Kartoffeln, Zwiebeln und Mehl verrühren.
  4. Den Backofen auf 150 °C (Umluft) vorheizen. In einer Pfanne 1 EL Kokosöl bei mittlerer Hitze heiß werden lassen. Pro Puffer etwa 2 EL Kartoffelmasse hineinsetzen, etwas flach drücken und von jeder Seite in 2–3 Minuten knusprig braun braten. Fertige Puffer auf Küchenpapier abtropfen lassen und im Backofen warm halten. So fortfahren, bis der gesamte Teig aufgebraucht ist. Die Puffer mit dem Apfelmus servieren.

foodiesKüchentipp: Wer mag, kann sich das Sesam-Mus auch selbst herstellen.
Dazu 500 Gramm geröstete Sesam-Samen mit 60 ml Sesamöl gut mixen. Hält sich lange Zeit im Glas.

 

Cover_Radar_UBTitel: Das vegane Familien Kochbuch

Autorin: Jasmin Hekmat

Fotos: Justyna Krzyzanowska

Verlag: ars vivendi, Cardolzburg

Preis: 24,90 Euro

Jetzt bei amazon bestellen

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar