Trendy-Breakfast – Teil 3 – Berliner Stulle

Inzwischen sind wir schon bei Teil 3 von Trendy-Breakfast angelangt.

In den ersten Beiden Beiträgen haben wir Ihnen vegetarische Kürbis-Pancakes mit Kaffee-Karamell-Sirup vorgestellt, sowie köstliche Avocado Basilikum Waffeln mit geräuchertem Lachs.

Heute geht es um die Berliner Stulle. In unserem Rezept haben wir die Zubereitung des Brotes, für die Stulle glutenfrei beschrieben. Wer sein Brot nicht glutenfrei zu Essen braucht, nimmt ganz normale Haferflocken.

Zur Berliner Stulle gönnen wir uns einen Envivo Lungo von Nespresso. Dieser Kaffee hat einen sehr intensiven Geschmack. Der Envivo ist ein dunkel gerösteter Kaffee, eine Mischung aus Arabica aus Indien und einem mexikanischen Robusta.

Rezept: Berliner Stulle

Zutaten für eine Kastenform 20 cm x 11 cm
Frühstücksbrot

  • 100 g Haferflocken (für glutenfreies Brot glutenfreie Haferflocken)
  • 100 g Sonnenblumenkerne
  • 100 g Sesam
  • 100 g Cashewnüsse
  • 100 g Walnüsse
  • 50 g Chia-Samen
  • 100 ml Kokosöl (oder ein Pflanzenöl)
  • 5 Eier
  • 1–2 TL Salz
  • 1 EL Ahornsirup (oder Honig o. Ä.)

Belag für 1 Scheibe

  • ein paar Scheiben Roastbeef (2–3 Scheiben, je nach Dicke)
  • 1–2 saure Gurken (optional 1–2 noch extra dazu)
  • etwas Butter
  • 1–2 TL Remoulade (Mayonnaise mit ein paar frischen Kräutern und einem Spritzer Zitrone passt auch gut)
  • etwas Kresse
  • Pfeffer
  • Meersalz

Zubereitung:

Frühstücksbrot

  1. Ofen auf 160 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Kokosöl schmelzen und kurz abkühlen lassen. Cashewnüsse im Mixer oder Zerkleinerer fein mahlen, dann alle trockenen Zutaten in einer Rührschüssel mischen (Haferflocken, Sonnenblumenkerne, Sesam, Walnüsse, Chia-Samen und Salz). Die Eier kurz mit dem Kokosöl und Ahornsirup verquirlen, dann zu den trockenen Zutaten geben und gut verrühren.
  2. Eine Kastenform mit Backpapier auslegen (evtl. vorher etwas buttern, dann hält das Backpapier besser), dann den „Teig“ hineinfüllen und auf mittlerer Schiene 60 min backen. Anschließend 10 min abkühlen lassen, bevor man das Brot vorsichtig aus der Kastenform hebt und auf einem Kuchengitter komplett abkühlen lässt.

Belag

  1. Brotscheiben je nach Anrichten dicker (wenn nur eine Scheibe serviert wird) oder etwas dünner (bei einer „Stulle“) schneiden. Mit Butter bestreichen, 2–3 Scheiben Roastbeef darauf anrichten, etwas Remoulade darüber geben.
  2. Saure Gurken dünn aufschneiden und auf dem Roastbeef anrichten, dann mit Kresse, Meersalz und einer Prise Pfeffer toppen (2 Scheiben Brot darüber legen).

Im Teil 4 unseres Trendy Breakfast werden wir einen veganen HAFERMILCH-SCHOKO-KAFFEE-SHAKE servieren.

Merken

Hinterlassen Sie einen Kommentar