Traditionell oder exotisch: Matjes nach Hausfrauenart oder á la Sommer auf Hawaii

Am 18.Juni wurde in diesem Jahr die Matjes-Saison 2015 in der Hansestadt Hamburg eingeläutet und traditionell das erste Fässchen des Jahres gefüllt mit Matjes Heringen versteigert.

Der Erlös der Versteigerung dieses altehrwürdigen 25-Kilogramm-Eichenfasses in Höhe von 14.750 Euro ging an die Stiftung KinderHerz, die unter der Schirmherrschaft der amtierenden Dschungelqueen Maren Gilzer steht. Die sympathische, ehemalige TV-Glücksfee freut sich, „einen so hohen Betrag an die Stiftung KinderHerz übergeben zu dürfen. Es ist eine schöne Tradition, mit der Versteigerung des ersten Matjesfässchens wohltätige Projekte zu fördern. Als langjährige Partnerin der Stiftung unterstütze ich daher gern die diesjährige Matjessaison“.

Die foodies-Redaktion hat für Sie zwei besondere Matjes-Rezepte ausgewählt. Die „Matjes nach Hausfrauenart“, die viele noch aus Kindertagen kennen und zu denen man traditionell Pellkartoffeln serviert. Das zweite Rezept dagegen ist moderner und als delikate Kombination aus Matjes, Ananas, Mango und Sojabohnensprossen eher etwas exotisch.

Rezept: Matjes nach Hausfrauenart

für 4 Personen

Matjes nach Hausfrauenart mit Pellkartoffeln

Matjes nach Hausfrauenart mit Pellkartoffeln

Zutaten:

  • 8 Matjesfilets
  • 2 Zwiebeln
  • 1 säuerlicher Apfel
  • 1 Gewürzgurke
  • 200 g Sahne
  • 150 g saure Sahne
  • 50 g Mayonnaise
  • 1 Bund Dill
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

  1. Den Matjes in kleine Stücke schneiden.
  2. Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. Apfel waschen, vierteln und entkernen. Apfelstückchen der Länge nach in Scheibchen schneiden. Gewürzgurke in kleine Würfel schneiden.
  3. Sahne, saure Sahne und Mayonnaise glattrühren. Mit den vorbereiteten Zutaten vermengen und alles mit Pfeffer würzen. Einige Stunden kalt gestellt durchziehen lassen.
  4. Vor dem Servieren Dill fein schneiden und über den Matjes streuen.

 

Matjes-Sommer auf Hawaii

für 4 Personen

Matjes Sommer auf Hawaii

Matjes Sommer auf Hawaii

Zutaten:

  • 2 EL Apfelessig
  • 2 Prisen Salz
  • 1 TL Zucker
  • 250 g Sojabohnensprossen
  • 1 Apfel
  • 1 reife Mango
  • 150 g Crème fraîche
  • 100 g Quark
  • Curry (nach Geschmack)
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 kl. Bund Schnittlauch
  • 2 Scheiben Ananas
  • 4 Holländische Matjesdoppelfilets
  • Kapuzinerkresse

Zubereitung:

  1. Etwa 1 l Wasser mit Apfelessig, Salz und Zucker zum Kochen bringen. Die Sojabohnensprossen 1 Minute darin blanchieren und in Eiswasser abkühlen.
  2. Den Apfel schälen, entkernen, in kleinere Stücke schneiden. Die Mango entkernen, schälen und eine Hälfte in kleinere Stücke schneiden. Apfel- und Mangostücke pürieren, Crème fraîche und Quark dazugeben und mit Curry und Zitronensaft abschmecken.
  3. Den Schnittlauch in 1cm große Stifte schneiden. Die Ananas in Stücke schneiden, die halbe Mango in Streifen schneiden.
  4. Die Sojabohnensprossen auf vier Teller verteilen. Die Ananasstücke und die Mangostreifen an die Sprossen legen. Die Currycreme über die Sprossen geben.
  5. Je 1 Matjesdoppelfilet an die Sprossen legen und mit der Kapuzinerkresse garnieren.
2017-01-17T13:10:17+00:00 23. Juli 2015|Kategorien: Beilagen, Fisch & Meeresfrüchte, Hauptgerichte, Rezepte, Salate|Tags: , , , , , |1 Kommentar

Ein Kommentar

  1. Karin Rohlich 15. August 2015 um 17:50 Uhr - Antworten

    Da kann man sich kaum Entscheiden, beides lecker 🙂

Hinterlassen Sie einen Kommentar