Tea-Time: schnelles Lemon Curd

Tea-Time: schnelles Lemon Curd

In Großbritannien gehört Lemon Curd zu den traditionellen Brotaufstrichen ähnlich der Marmelade bei uns.

Klassisch wird er zum Nachmittagstee mit Toastbrot oder Scones serviert. Gerne wird der Lemon Curd als Füllung oder aber auch Topping für Cupcakes oder Muffins verwendet. In ein schönes Glas gefüllt und nett beschriftet ist der Lemon Curd ein tolles Mitbringsel zu einer Einladung.

Wir haben ein Rezept für ein schnell zubereitetes Lemon Curd ohne Ei.

Lemon Curd ohne Ei

Schnelles Lemon Curd ohne Ei_1024x768

leckeres Lemon Curd ohne Ei

Für 2 Gläser à 200 g

Zutaten:

  • 100 g Butter
  • 2 Bio-Zitronen
  • 1–2 Zitronen
  • 185 g Diamant Gelierzauber
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 100 g Sahne

Zubereitung:

  1. Butter schmelzen und wieder abkühlen lassen. Bio-Zitronen heiß abwaschen, abtrocknen und Schale abreiben. Alle Zitronen auspressen und Saft durch ein Sieb abseihen.
  2. 150 ml Zitronensaft zusammen mit Diamant Gelierzauber in ein hohes Gefäß geben und alles circa 45 Sekunden mit dem Pürierstab mixen, bis eine gleichmäßige Masse entsteht.
  3. Zitronenabrieb, Vanillezucker und Sahne unterrühren, zuletzt die Butter zufügen.
  4. Lemon Curd in Gläser füllen und abgedeckt in den Kühlschrank stellen oder sofort genießen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar