Tag des Kaffees, zur Feier des Tages: Schoko-Frankfurter Kranz mit Mokka- und Brombeer-Buttercreme

Die Deutschen lieben Kaffee und trinken im Durchschnitt pro Bundesbürger 162 Liter im Jahr.

Bereits 2006 hat der Deutsche Kaffeeverband den „Tag des Kaffees“ ins Leben gerufen. Da feiern alle Kaffeetrinker doch jedes Jahr gerne mit.

Zur Feier des Tages gibt es ein Stück Frankfurter Kranz mit Mokka- und Brombeer- Buttercreme. Der echte Frankfurter Kranz wird im Deutschen Lebensmittelbuch als eine kranzförmige Torte beschrieben, die aus mehreren Lagen Kuchen besteht und mit Buttercreme gefüllt wird. Sie wird oben und seitlich mit Buttercreme bestrichen und mit Krokant aus Mandeln und Haselnüssen bestreut.

Rezept: Schoko-Frankfurter Kranz mit Mokka- und Brombeer-Buttercreme

Zubereitungszeit: Arbeitszeit: ca. 70 Minuten Gesamtzeit: ca. 140–150 Minuten, plus mindestens 9 Stunden Ruhezeit

Zutaten für 1 Frankfurter Kranz 26 cm / 16–20 Stücke:

Für den Schoko-Rührteig:

  • 250 g weiche Margarine (alternativ: Butter)
  • 175 g Zucker
  • 1 Päckchen Bourbon-Vanille-Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 4 Eier (Größe M)
  • 150 g Weizenmehl (Type 405)
  • 100 g Speisestärke (Maisstärke)
  • 25 g Kakaopulver
  • 3 gestr. TL Backpulver
  • 4 EL Rum

Für die Füllungen und den Überzug:

  • 300 g TK-Brombeeren, aufgetaut oder frische Brombeeren
  • 50 g Zartbitter-Kuvertüre
  • 1 Päckchen Vanille-Puddingpulver
  • 40 g Zucker
  • 500 ml Milch
  • 3 gehäufte TL (6 g) löslicher Kaffee
  • 250 g weiche Butter (Zimmertemperatur)
  • 60 g Puderzucker
  • 200 g Brombeer-Konfitüre

Für die Garnitur (nach Belieben):

  • 20 essbare Blüten, z. B. 16 Borretschblüten und 4 (vom Kelch gezupfte)
  • Frankfurter Kranzform

    Kornblumenblütenblätter

  • 1 EL lila Zuckerperlen
  • Außerdem:

    • Fett für die Form (z. B. weiche Margarine, Butter oder Butterschmalz)
    • Backform KAISER La Forme Plus Frankfurter Kranz 26 cm

    Zubereitung

    1. Backofen auf 170 °C (Umluft 150 °C) vorheizen. KAISER La Forme Plus Frankfurter Kranz fetten.
    2. Für den Schoko-Rührteig Margarine, Zucker, Vanille-Zucker und Salz in einer Rührschüssel mit einem Handrührgerät oder einer Küchenmaschine 5 Minuten auf höchster Stufe cremig weiß rühren. Eier nacheinander etwa ½ Minute auf höchster Stufe einrühren. Mehl, Stärke, Kakao und Backpulver mischen und in 2 Portionen zusammen mit dem Rum kurz auf mittlerer Stufe unterrühren. Teig mit Hilfe eines Teigschabers in die vorbereitete Form geben und glattstreichen. Kuchen auf mittlerer Schiene etwa 45–50 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchengitter 1 Stunde abkühlen lassen. Mit einem Messer am Rand (außen und in der Mitte) des Kuchens entlangfahren. Kuchen auf eine Kuchenplatte stürzen und mindestens 8 Stunden ruhen lassen.
    3. Für die Füllungen und den Überzeug:
      6–8 Brombeeren für die Garnitur zurückstellen. Restliche Brombeeren in einem Mixbecher mit einem Stabmischer fein pürieren. Brombeerpüree durch ein grobmaschiges Sieb passieren. 50 g Brombeermark für die Brombeer-Buttercreme in eine Rührschüssel abfüllen. Rest für das Topping in den Kühlschrank stellen.
    4. Kuvertüre grob hacken. Puddingpulver mit Zucker in einer kleinen Schüssel mischen. Mit 100 ml kalter Milch glattrühren. Restliche Milch in einem Topf aufkochen. Puddingpulver-Mischung einrühren und unter Rühren 1 Minute köcheln lassen. Topf von der Herdplatte ziehen. Sofort 150 g Pudding abwiegen, zum Brombeermark geben und verrühren. Kaffeepulver und Kuvertüre zum restlichen Pudding im Topf geben und Kuvertüre unter Rühren darin schmelzen lassen. Beide Sorten Pudding auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.
    5. Für die Brombeer-Buttercreme-Füllung
      80 g Butter und 20 g Puderzucker in einer Rührschüssel mit einem Handrührgerät gut verrühren. BrombeerPudding esslöffelweise einrühren. Brombeer-Buttercreme in einen KAISER Perfect Spritzbeutel mit Lochtülle füllen.
    6. Schoko-Kuchen horizontal zweimal durchschneiden. Unteren Boden auf eine Kuchenplatte legen. Brombeer-Konfitüre in einem Topf leicht erwärmen, gut verrühren und die Hälfte davon auf den unteren Boden streichen. Etwas mehr als ein Drittel der Brombeer-Buttercreme darauf spritzen, ggf. mit einem Messer auf der gesamten Fläche verteilen. Mittleren Boden aufsetzen, mit der restlichen Brombeer-Konfitüre bestreichen und wieder etwas mehr als ein Drittel der Brombeer-Buttercreme (wie zuvor) auftragen. Restliche Brombeer-Buttercreme für die Garnitur zurücklegen. Oberen Boden aufsetzen und leicht andrücken.
    7. Für den Mokka-Buttercreme-Überzug
      Die restlichen 170 g Butter und 40 g Puderzucker in einer Rührschüssel mit einem Handrührgerät gut verrühren. Mokka-Pudding esslöffelweise einrühren. Kuchen dick mit Mokka-Buttercreme bestreichen. Zurückgelegte Brombeer-Buttercreme in Tupfen auf den Kuchen dressieren (spritzen). Kuchen mit dem zurückgestellten Brombeermark (aus dem Kühlschrank) besprenkeln. Zurückgestellte Brombeeren darauf verteilen. Mindestens 3 Stunden durchziehen lassen.
    8. Für die Garnitur (nach Belieben) Kuchen mit essbaren Blüte und Zuckerkugeln garnieren. Erst am Tisch in Scheiben schneiden.

     

     

    Foto: Kaiser

     

    Merken

    Merken

    Merken

    Merken

    Merken

    Merken

    Merken

    Merken

    Hinterlassen Sie einen Kommentar