Superfood Matcha: Lachsfilet auf schwarzem Nudelbett mit Kirschtomaten und Matcha Sauce

Das „Superfood“ Matcha ist in aller Munde. Furore machte das grüne Trendgetränk zuerst in Hollywood, mittlerweile gehört Matcha weltweit in vielen Cafés zum Standardsortiment.

Doch was macht Matcha so besonders?

Das Beste aus grünem Tee

emcur-bio-matcha_1024x729

Matcha Teeblätter

Matcha ist ein hochwertiges Grüntee-Pulver, welches durch das Zermahlen ganzer Teeblätter gewonnen wird. Die dunkelgrünen Blätter werden vor der Ernte speziell beschattet und dann gedämpft, getrocknet und in Granitmühlen zu feinem Pulver gemahlen. Mit seinem einmaligen lieblich süßen und zugleich leicht herben Geschmack ist Matcha nicht nur Genießern bekannt, sondern allen, die einen aktiven Lebensstil pflegen. Denn mit dem Matcha nimmt man die ganze Kraft des Teeblattes zu sich und nicht nur einen Auszug: Eine Schale Matcha entspricht dem Genuss von zwei Litern Grüntee.

 

Und woher kommt der Trend?

emcur-bio-matcha-3-sterne-dose-30g_909x1024

Emcur Bio Matcha in der 3 Sterne Dose

Matcha ist nicht neu. Japan, das Heimatland des Matchas, hat eine lang zurückreichende Tee-Tradition. Schon die buddhistischen Mönche im siebten Jahrhundert nutzten Matcha als Quelle der Energie, aber auch zur Meditation. Denn das Koffein im Matcha macht wacht und regt die Konzentration an. Heutzutage genießen wir Matcha nicht nur pur, sondern auch in herzhaften und süßen Speisen. Zum Kochen und Backen eignet sich beispielsweise Matcha in Bio-Qualität von Emcur, erhältlich bei dm und Budni.

 

Rezept: Lachsfilet auf schwarzem Nudelbett mit Kirschtomaten und Matcha Sauce

rezept_lachsfilet-mit-schwarzen-nudeln-kirschtomaten-und-emcur-bio-matchasauce_1024x768

Lachsfilet mit schwarzen Nudeln und Matcha-Sauce

Zubereitungszeit: 25 Minuten
Zutaten für 2 Portionen:

  • 200 g schwarze Nudeln, trocken
  • Etwas Salz
  • 2 Lachsfilets, roh
  • Etwas Zitronensaft
  • etwas Salz
  • 200 g Kirschtomaten
  • 1 EL Olivenöl
  • 60 ml Sahne
  • 60 ml fettarme Milch
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • 4 Gramm Emcur Bio Matcha
  1. Zubereitung:
    Schwarze Nudeln in Salzwasser nach Packungsangabe bissfest kochen.
  2. Lachsfilets kalt waschen, trocknen, mit Zitronensaft beträufeln und mit etwas Salz würzen. Die Kirschtomaten waschen.
  3. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Lachs von allen Seiten anbraten, auf mittlerer Flamme etwa 7 Minuten garen, dann die Kirschtomaten dazugeben und weitere 3 Minuten braten.
  4. Lachs und Kirschtomaten aus der Pfanne nehmen und warm halten. Nun Sahne und fettarme Milch in der Pfanne aufkochen, salzen, pfeffern und etwas einkochen lassen Matcha mit einem Schneebesen zügig einrühren. Noch einmal abschmecken.
  5. Die schwarzen Nudeln auf Tellern verteilen, den gebratenen Lachs und Kirschtomaten darauf anrichten. Mit der Matcha Sauce angießen und genießen.

Küchen Tipp
Statt Lachs harmoniert die Matcha Sauce perfekt mit gebratenem Räuchertofu oder gegrillter Hähnchenbrust.

Merken

Merken

Hinterlassen Sie einen Kommentar