Süße Sunde: Mandarinen-Honig Tiramisu

Den 65. Geburtstag konnte das Tiramusu bereits im letzten Jahr feiern.

Denn im Restaurant Albergo Roma in Tolmezzo in Italien wurde das erste Tiramisu bereits im Jahr 1951 serviert.

Tiramusu heißt ja bekanntlich wörtlich übersetzt „zieh mich hoch“ Unsere Variante mit den knusprigen Cantuccini-Keksen und Mandarinen wird sie mit absoluter Sicherheit nach oben ziehen. Lassen sie es auf einen Versuch ankommen.

Rezept: Mandarinen-Honig-Tiramisu

Zubereitungszeit: ca. 15 Minuten
Zutaten für 4 Personen:

  • 1 unbehandelte Zitrone
  • 150 g Magerquark
  • 150 g Mascarpone
  • 5 EL Langnese Flotte Biene Wildblütenhonig
  • 1 Dose (314 ml) Mandarinen
  • 100 g Cantuccini-Kekse mit dunkler Schokolade und Kakao

Zubereitung

  1. Zitrone heiß waschen, trocken reiben und Schale mit einem Zestenreißer abziehen. Zesten, bis auf etwas zum Verzieren, fein hacken. Zitrone halbieren und Saft auspressen.
  2. Quark, Mascarpone, 2 EL Zitronensaft und 4 EL Honig verrühren. Mandarinen in ein Sieb gießen, Saft auffangen.
  3. Die Hälfte des Safts und 1 EL Honig verrühren. Kekse mit einem Nudelholz grob zerkleinern und, bis auf etwas zum Bestreuen, in 4 Dessertgläser verteilen. Mit Honig-Saft tränken.
  4. Mandarinen und Creme auf die Gläser verteilen. Mit übrigen Keksen bestreuen und mit Zesten verzieren.

Bildnachweis: Langnese Honig

Merken

2017-09-04T10:19:10+00:00 8. März 2017|Kategorien: Desserts, kalte Desserts, Rezepte|Tags: , , , , , , , , |0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar