Selfie fürs Frühstück: Pflaumen-Konfitüre mit karamellisierten Walnüssen + Gewinnspiel

Im Spätsommer und Herbst schmecken die frischen Pflaumen besonders gut.

Die beliebte Obstsorte lässt sich vielseitig einsetzen. Ein Kuchen zum Nachmittagskaffee oder doch lieber eine Zwetschgenmarmelade für den perfekten Start in den Morgen:

Leifheit‘s Einmachsets vereinfachen die Herstellung der Köstlichkeiten um ein Vielfaches. Wer den Einkoch-Spaß nicht mehr abwarten kann, sollte zu Leifheits praktischen Helfern greifen: Der Pflaumenentsteiner trennt im Eiltempo das Fruchtfleisch vom Stein. Bei der Wahl der Einmach-Gläser ist der persönliche Geschmack gefragt: Das Leifheit-Sortiment vereint die traditionellen Drahtbügel-Gläser (beispielsweise 255 ml), größere Sechskantgläser und für Sirup und Säfte formschöne Glasflaschen. Ganz ohne Kleckern lässt sich das Befüllen der Gläser mit dem praktischen Einfülltrichter von Leifheit erledigen. Damit das Einkochergebnis auch beschriftet werden kann, liefert Leifheit die passenden Dekosets mit Etiketten – die neuesten Einmachkünste lassen sich dann auch gleich wunderbar als persönliche Geschenke.

Gewinnspiel: Leifheit Einmach-Sets, außerdem so wird’s gemacht: leckeres Mirabellen-Chutney

Rezept: Pflaumen-Konfitüre mit karamellisierten Walnüssen

Zubereitungszeit circa 30 Minuten

Zutaten: Menge ergibt 3-4 Gläser à 200 ml

  • 2 EL Zucker
  • 50 g Walnüsse
  • 500 g Pflaumen oder Zwetschgen (vorbereitet gewogen)
  • 500 g Diamant Gelier Rohrzucker

Zubereitung:

  1. Zucker in einer Pfanne schmelzen und leicht bräunen. Pfanne vom Herd nehmen und Walnüsse im karamellisierten Zucker wälzen. Auf Alufolie auskühlen lassen und grob hacken.
  2. Pflaumen waschen und entsteinen, 500 g abwiegen, pürieren, mit Diamant Gelier-Rohrzucker in einem großen Topf mischen und unter Rühren zum Kochen bringen.
  3. Bei starker Hitze unter Rühren 4 Minuten sprudelnd kochen lassen.
  4. Am Ende der Kochzeit Walnüsse unterrühren.
  5. Konfitüre sofort heiß in Gläser füllen und diese gut verschließen.

Merken

Merken

Merken

Ein Kommentar

  1. Marlene Brendel 8. Oktober 2017 um 14:06 Uhr - Antworten

    Der Herbst mit seinen Genüssen wäre der schönste Teil des Jahres, wenn man nicht wüßte, dass danach der Winter kommt

Hinterlassen Sie einen Kommentar