Schnell und einfach: Das 3-Gänge-Menü aus den neuen Retro-Mikrowellen von SEVERIN mit Rezepten von Jan-Philipp Cleusters

Die Mikrowelle ist seit Jahrzehnten ein hilfreicher Alleskönner und aus den meisten Haushalten nicht mehr wegzudenken.

Denn mit Hilfe des bequemen Küchenhelfers lassen sich Speisen in kürzester Zeit aufzuwärmen oder tiefgekühlte Produkte aufzutauen. Was viele allerdings nicht wissen: Eine Mikrowelle kann viel mehr als das, denn moderne Mikrowellen können sogar Kochen, Backen oder Grillen. Zum 125. Firmengeburtstag bringt das deutsche Traditionsunternehmen SEVERIN drei multifunktionale Retro-Mikrowellen mit Grillfunktion, die Modelle MW 7892, MW 7893 und MW 7894 auf den Markt.

Seit ihrem Aufkommen in den 1960er und 70er Jahren erfreut sich die Mikrowelle größter Beliebtheit. Die neuen 2-in-1 Mikrowellen mit Grillfunktion MW 7892, MW 7893 und MW 7894 überzeugen mit einer ansprechenden Optik im Retro-Design in drei verschiedenen Farben: creme-chrom (7892), rot-chrom (7893) und blau-chrom (7894). Sie werden so zu einem stylischen Hingucker in jeder Küche. Mit fünf verschiedenen Leistungsstufen inkl. Auftauprogramm, 700 Watt und zirka. 20 Liter Garraum verfügen die Retro-Mikrowellen von SEVERIN über ausreichend Leistung und Platz, um alle Arten von Speisen in kurzer Zeit zuzubereiten. Für Gerichte, die gegart und gleichzeitig eine schöne Kruste erhalten sollen – wie zum Beispiel Pizza, Aufläufe oder gebackene Kartoffeln – lassen sich Mikrowelle und Grill kombiniert in Betrieb nehmen. Wer die Kombination nicht manuell einstellen möchte, kann hier auf die 8 Automatik-Kochprogramme zurückgreifen. Wird nur gegrillt, leistet das Gerät 1000 Watt – ein praktischer Grillrost ist inklusive. Zum 125. Firmengeburtstag bietet das deutsche Tradtionsunternehmen SEVERIN zusätzlich zur regulären zweijährigen Händlergewährleistung eine extra Herstellergarantie von drei Jahren auf die Retromikrowellen bei Online-Registrierung.

Dass die Retro-Mikrowellen (UVP 159,90 EUR) aber nicht nur Aufwärmen und Auftauen können, beweist Deutschlands jüngster Starkoch Jan-Philipp Cleusters. „Oftmals bekommen Mikrowellen nicht die Würdigung, die ihnen in der Küche eigentlich zusteht. Deswegen habe ich ein leckeres 3-Gänge-Menü kreiert, das nur mit einer Mikrowelle zubereitet wird“, so Cleusters. Das Menü, bestehend aus Ziegenfrischkäsetalern auf Tomate, einem leckeren Kartoffelgratin sowie einem saftigen Dessert-Kuchen, besticht durch seine Einfachheit in der Vorbereitung und wenige Zutaten und schmeckt dabei unglaublich gut. So steht einem schnellen und außergewöhnlichen Essen auch bei Zeitknappheit nichts mehr im Wege.

 

Vorspeise: Ziegenfrischkäse auf Tomatenscheiben

Zutaten:

  • 1 Packung Ziegenfrischkäse
  • 4 Tomaten
  • 4 Zweige Thymian
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

Tomaten und die Ziegenfrischkäserolle in Scheiben schneiden.

  1. Auf 4 Teller verteilen, es sollte möglichst eine Käsescheibe auf einer Tomatenscheibe liegen. Ordentlich salzen und pfeffern.
  2. Mit einem frischen Thymianzweig belegen oder getrockneten Thymian darüber streuen, wer Thymian mag, sollte ruhig großzügig damit würzen.
  3. In der Mikrowelle ca. 3 – 10 Minuten überbacken, der Frischkäse sollte leicht zerlaufen. Mit Baguette servieren.

Hauptspeise: Kartoffelgratin mit Feldsalat

Zutaten:

  • 6 große Kartoffeln
  • Salz und Pfeffer
  • 150 ml Sahne
  • 100 g geriebenen Käse (Emmentaler)
  • 100 g Feldsalat
  • Essig und Öl

Zubereitung

  1. Kartoffeln schälen und in dünne Scheiben schneiden. Die Kartoffelscheiben in eine mikrowellengeeignete Auflaufform geben und mit Salz und Pfeffer würzen, etwas Sahne drüber gießen und etwas Käse darüber streuen. Schicht für Schicht wiederholen und mit geriebenem Käse enden.
  2. Das Kartoffelgratin in die Mikrowelle hineingeben und bei 600 Watt ca. 15 – 20 Minuten garen.
  3. Währenddessen den Salat putzen und mit einer Vinaigrette anrichten. Gemeinsam mit dem fertigen Gratin servieren.

Dessert: Nuss-Tassenkuchen

Zutaten:

  • 12 EL geriebene Haselnüsse
  • 6 EL Zucker
  • 2 EL Kakaopulver
  • 2 TL Vanillezucker
  • 6 EL Milch
  • 6 EL Pflanzenöl
  • 2 Eier
  • Backpulver

Nach Belieben, zur Deko:

  • Geschlagene Sahne
  • Krokant
  • Obst
  • Marmelade

Zubereitung

  1. Nüsse mit Zucker, Kakaopulver, Vanillezucker und Backpulver in einem Schälchen vermischen. In einer nicht zu großen Schüssel die Eier mit einem Schneebesen ordentlich verschlagen, das Nussgemisch sowie die Milch und das Öl zugeben und zu einem homogenen Teig verrühren. Wenn der Teig zu flüssig ist, noch etwas Haselnüsse zugeben.
  2. Zwei große Tassen mit etwas Öl ausfetten und den Teig einfüllen (jede Tasse ungefähr halbvoll). Tassen auf einen Unterteller stellen und auf den Drehteller der Mikrowelle stellen und bei 600 Watt 4 Minuten garen.
  3. Den Kuchen in den Tassen ein wenig auskühlen lassen und ihn dann mit einem spitzen Messer vom Tassenrand lösen. Kuchen auf einen Teller stürzen und ganz auskühlen lassen.
  4. Die kleinen Kuchen nach Wunsch verzieren und servieren

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Hinterlassen Sie einen Kommentar