Saftiger Braten: Rinderbraten mit Meerrettich-Cranberry-Sauce, glasierten Möhren und Walnuss-Knödeln

Innen zartrosa und außen knusprig braun – so soll ein Rinderbraten auf den Tellern landen.

Damit dies mit Sicherheit gelingt, ist ein Stück Rindfleisch aus der Nuss, auch Kugel genannt, geradezu ideal. Die Nuss ist ein Teil aus der Keule des Rindes.

Die Sauce erhält durch das Hinzufügen von Merrettich und Cranberry einen besonders delikaten Geschmack von leichter Süße und Schärfe. Die im Rezept angegebenen Mengen können je nach Geschmack natürlich variiert werden.

Rezept: Rinderbraten mit Meerrettich-Cranberry-Sauce, glasierten Möhren und Walnuss-Knödeln

KochsBraten_Fo

Feiner Rinderbraten mit Möhrchen und Knödel

Zutaten für 4 Personen:

  • 1,2 kg Rinderbraten aus der Nuss
  • Salz,Pfeffer
  • 3 EL Öl
  • 200 ml Rotwein
  • Thymian
  • 250 ml Rinderfond
  • Soßenbinder
  • 3 EL Koch´s Meerrettich
  • 1 Becher Crème Double
  • 50 g getrocknete Cranberries
  • Salz, Pfeffer
  • 400 g Fingermöhren
  • Salz, Zucker
  • Butter
  • 600 g Kartoffeln (mehlig kochend)
  • 100 g Walnüsse
  • 100 g Kartoffelstärke
  • 1 Eigelb
  • 1 EL Butter
  • Salz, Muskat

Zubereitung;

  1. Den Braten mit Salz und Pfeffer einreiben und mit etwas Öl in einer Pfanne anbraten. Rotwein und Thymian dazugeben und bei starker Hitze 3-5 Minuten einkochen lassen. Mit dem Fond ablöschen und den Braten zugedeckt bei mittlerer Hitze 90-120 Minuten schmoren lassen.
  2. Den Braten aus dem Bräter nehmen und in Alufolie wickeln. Den Bratensaft mit Soßenbinder binden, Meerrettich, Crème Double sowie Cranberries dazugeben und mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Fingermöhren schälen und anschließend in einer Pfanne mit etwas Wasser, Salz, Zucker und Butter bissfest garen.
  4. Kartoffeln ebenfalls schälen und kochen. Vor der Weiterverarbeitung kurz ausdampfen lassen. Die Kartoffeln durch eine Presse drücken. Wallnüsse kleinhacken und in einer mit Öl erhitzten Pfanne kurz anrösten.
  5. Die pürierten Kartoffeln mit den Walnüssen und den restlichen Zutaten vermengen. Zu Klößen formen und zuletzt im heißen Salzwasser circa 15 Minuten gar ziehen lassen.
  6. Auf angewärmten Tellern anrichten.
2017-01-17T13:10:13+00:00 20. Oktober 2015|Kategorien: Beilagen, Fleischgerichte, Hauptgerichte, Klöße / Knödel, Rezepte, Rind & Kalb|Tags: , , , , |0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar