Raffinierter Fisch: Überbackene Lachsfilet mit Honig-Butterbröselhaube

Das Überbackene Lachsfilet mit Honig-Butterbröselhaube begeistert mit einer würzigen, raffiniert abgestimmten Schlemmerkruste.

Rezept: Überbackenes Lachsfilet mit Honig-Butterbröselhaube

Zubereitungszeit ca. 40 Minuten.

Zutaten für 4 Personen:

  • 8 Stiele Thymian
  • 1/2 Brötchen vom Vortag
  • 30 g Mandelkerne
  • 1 TL Senf
  • 50 g + 1 EL weiche Butter
  • 2 EL Langnese Flotte Biene Gebirgsblütenhonig
  • Salz
  • 4 Tranchen (à ca. 120 g) Lachsfilet
  • 800 g tiefgefrorene grüne Bohnen
  • 1 Zwiebel
  • 150 g Crème fraîche
  • geriebene Muskatnuss

Zubereitung:

  1. Thymian waschen, trocken schütteln, Blättchen von den Stielen streifen. Für die Kruste Brötchen in sehr feine Würfel schneiden. Mandeln hacken. Brötchen, Mandeln, Senf, 50 g Butter, Honig, Hälfte des Thymians verrühren und mit Salz würzen.
  2. Fisch waschen, trocken tupfen, mit Salz würzen und Kruste auf den Tranchen verteilen. Bohnen in reichlich kochendem Salzwasser ca. 5 Minuten garen. Zwiebel schälen, fein würfeln. 1 EL Butter erhitzen und Zwiebelwürfel darin glasig andünsten. Crème fraîche und übrigen Thymian unterrühren. Mit Salz und Muskat abschmecken.
  3. Bohnen abgießen, zurück in den Topf geben, Crème fraîche-Mischung unterheben und Bohnen in einer Auflaufform verteilen. Lachstranchen darauflegen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: s. Hersteller) 20–30 Minuten überbacken.

Fotovermerk: „Langnese Honig“ by Food & Foto, Hamburg

2017-02-09T11:39:11+00:00 9. Februar 2017|Categories: Fisch & Meeresfrüchte, Rezepte|Tags: , , , , |0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar