Perfekt für einen gemütlichen Winterabend: Feuerzangenbowle

An kalten Winterabenden erfreuen sich alkoholische Heißgetränke wie der Glühwein oder die Feuerzangenbowle besonderer Beliebtheit, sind sie doch der Inbegriff für gemütliche Geselligkeit mit Freunden oder der Familie.

Bereits im 18.Jahrhundert wurde die Feuerzangenbowle, traditionell vor allem in Studentenkreisen zelebriert und erlebte durch den Rühmann-Film „Die Feuerzangenbowle“ größte Popularität. Ursprünglich bereitete man übrigens diese Bowle mit Wacholder -oder Kirschschnaps zu. Da diese Schnäpse allerdings in der damaligen Zeit für einen armen Studenten fast unerschwinglich waren, gingen sie auf ein Gemisch aus Wein, Rum und Zucker über – und so ist das bis heute geblieben.

Wir wünschen Ihnen einen schönen Abend mit einer leckeren Feuerzangenbowle und natürlich mit dem Rühmann Film.

Rezept: Feuerzangenbowle

Zubereitung mit Rotwein

Zubereitung mit Rotwein

Zutaten:

Für ca. 2 Liter

  • 2 Flaschen trockener Rotwein (je 0,75l)
  • 2 Gewürznelken
  • 1 kleine Zimtstange
  • Saft von 2 unbehandelten Zitronen
  • Saft von 2 unbehandelten Orangen
  • 1 Südzucker Zucker Hut
  • 1/2 Flasche Rum (mindestens 54 % vol., 0,75l)

Außerdem:

  • eine Feuerzange
  • ein Rechaud mit feuerfestem Topf

Zubereitung:

  1. Den Rotwein mit den Nelken, der Zimtstange und dem Zitronen- und Orangensaft im Kochtopf langsam erhitzen (nicht kochen!), anschließend in den feuerfesten Topf geben und diesen auf das Rechaud stellen.
  2. Die Feuerzange mit dem Zucker Hut über das Gefäß legen und den Zucker Hut mit etwas Rum tränken.
  3. Nun kommt der große Moment: Zünden Sie den Zucker Hut an und schalten Sie das Licht aus.
  4. Den restlichen Rum nach und nach mit einem Löffel vorsichtig auf den brennenden Zucker Hut geben, bis der schmelzende Zucker in den Wein getropft ist.
  5. Nach dem Umrühren heiß servieren.

Hinweis: Rum nicht direkt aus der Flasche über den brennenden Zucker Hut geben, sondern nur löffelweise, sonst werden die Flammen zu groß.

 

2017-01-17T13:10:07+00:00 30. Dezember 2015|Kategorien: Getränke, mit Alkohol, Rezepte|Tags: , , , , , |0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar