Pastrami – das beliebteste Rindfleisch in den USA – mit Rezept

Die Meisten haben vermutlich schon einmal etwas von Pastrami gehört, doch worum es sich dabei genau handelt, wissen vermutlich die Wenigsten.

Die Pastrami ist wahrscheinlich gegen Ende des 19. Jahrhunderts aus Rumänien über die jüdische Küche in die USA eingeführt und dort sehr populär geworden. In Rumänien bezeichnet pastramă ein Gericht, das sich von seinem jüdisch-amerikanischen Namensvetter deutlich unterscheidet, nämlich gesalzenes Hammelfleisch, das vor dem Essen gekocht wird. Die Amerikaner kennen Pastrami dagegen nur als Rindfleischgericht, das entweder aus dem Schulterstück oder der Rinderbrust hergestellt wird.
Als erstes wird die Pastrami mit einer Marinade aus Salz und verschiedenen Gewürzen gepökelt. Danach ummantelt man es mit Pfefferkörnern und räuchert das Fleisch zwischen zwei und zehn Stunden über Holzspänen. Abschließend wird das Fleisch gekocht. Dieser Vorgang dauert noch einmal eine bis drei Stunden und macht die Pastrami durch die lange Kochzeit schön faserig.
Pastrami New York Style ist meistens schärfer gewürzt als das mildere Pastrami American Style“
Es wird in dünne Scheiben geschnitten und hauptsächlich als Sandwich Belag genutzt. Außerdem wird die Pastrami auch gerne verwendet, um einen Salat „aufzupeppen“

Hier haben wir ein leckeres Rezept für Sie:

Pastrami-Sandwich:

  1. Aus 5 EL Mayonaise, 2 EL frisch geriebenem Meerrettich, 1 EL Creme Fraiche, 3 EL Ketchup, Salz und Pfeffer ein Dressing anrühren.
  2. Anschließend zwei Scheiben Graubrot mit je einen EL Dijonsenf bestreichen, darauf 200 g dünn geschnittenen Pastrami verteilen.
  3. Auf zwei weitere Scheiben Graubrot jeweils einen EL des Dressings verteilen und je eine Scheibe Bergkäse geben.
  4. Das Sandwich zusammen klappen und für 3 Minuten in einen Sandwichmaker geben. Alternativ in einer Pfanne von jeder Seite drei Minuten garen.
  5. Die Sandwichs auf einem Teller anrichten gerne mit etwas Salat oder Tomaten und das restliche Meerrettich-Dressing dazu servieren.

Hinterlassen Sie einen Kommentar